| 00.00 Uhr

Leichlingen
Alpaka-Fohlen Horst bekommt künftig zwei Paten

Leichlingen: Alpaka-Fohlen Horst bekommt künftig zwei Paten
Horst gestern mit seiner Mama: Das Alpaka-Fohlen wird allmählich ein Tier mit eigenständigem Charakter. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Ein kleiner Mann mit eigenem Kopf und einer gewissen Bockigkeit - aus dem süßen Alpaka-Fohlen Horst wird allmählich ein Tier mit eigenständigem Charakter. So jedenfalls berichtete es Ute Hielscher, die Besitzerin, auf Anfrage unserer Redaktion. Von Peter Korn

Nun bekommt Horst menschliche Unterstützung: Die Besitzer des Hielscherhofs und die Rheinische Post haben aus den Bewerbern für eine Patenschaft zwei Gewinner herausgesucht, die dem kleinen Alpaka-Hengst, der kurz vor Weihnachten das Licht der Welt erblickte, künftig etwas näher kommen dürfen: Es sind Dieter Kalla und Christine Bienewald.

Die Paten dürfen Horst auf seinem Weg in das Erwachsenenleben immer wieder begleiten: Zunächst wird RP-Fotograf Uwe Miserius die beiden mit dem Fohlen zusammen ablichten und ihnen einen Abzug der Aufnahmen schenken. Wenn Horst später erstmals geschoren werden muss, dürfen ihm seine Paten ebenfalls zur Seite stehen und werden nach Angaben von Ute Hielscher auch Wolle von ihm als Geschenk mitnehmen.

"Unsere Alpakas lieben es zudem, im Sommer, wenn es warm ist, mit dem Wasserschlauch abgespritzt zu werden", sagt die erfahrene Halterin. Auch da könne sie sich vorstellen, dass die Pateen mit ihrem Schützling vielleicht Spaß haben könnten.

Die Gewinner können sich in den kommenden Tagen bei der Redaktion der Rheinischen Post melden: entweder telefonisch unter der Nummer 02171 400910 oder per E-Mail unter der Adresse "redaktion.leverkusen@rheinische-post.de".

Danach steht dem Spaß mit Horst nichts mehr im Wege.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Alpaka-Fohlen Horst bekommt künftig zwei Paten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.