| 20.29 Uhr

Leichlingen
Altes Tennisheim in Bremsen brennt

Leichlingen: Altes Tennisheim in Bremsen brennt
Im ehemaligen Vereinsheim des Tennisclubs 77 brannte es am Mittwoch. Die starke Rauchentwicklung, die über großen Teilen Leichlingens zu sehen war, löste den Stadtalarm aus. FOTO: Michael Kiesewalter
Leichlingen. Kurz vor 17 Uhr wurde am Mittwoch der Feueralarm in Leichlingen ausgelöst. Die starke Rauchentwicklung über der Tennisanlage in Bremsen breitete sich über das gesamte Stadtgebiet aus. Alle vier Löscheinheiten mussten ausrücken. Von Cristina Segovia-Buendía

Zu einem Großbrand im alten Tennisheim des TC 77 in Bremsen wurde Mittwochnachmittag die Feuerwehr gerufen. Das innere des Vereinsheims hatte aus noch ungeklärten Gründen Feuer gefangen. Der Rauch zog über die gesamte Stadt. Aufgrund dieser enormen Rauchentwicklung wurde der Stadtalarm ausgelöst und alle vier Löschzüge rückten aus.

Rund 50 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Mit drei C-Rohren konnte der Brand recht zügig und unkompliziert gelöscht werden, teilte Pressesprecher Thomas Schmitz auf Anfrage unserer Redaktion mit: "Es wurde niemand verletzt, und es musste auch keiner evakuiert werden. Von daher war es unkompliziert."

Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand auf der Anlage. Wobei Anwohner beobachtet haben wollen, wie sich zwei Jugendliche kurze vor der Alarmierung hektisch mit ihren Rädern vom Gelände entfernten.

Nachdem sich der Tennisclub 2015 auflöste, nutzt die Hundeschule von Brigitte Movila die Anlage. "Im Vereinsheim befanden sich Möbel. Die Außenanlage war aber ziemlich bewachsen", berichtete Schmitz. Wie groß der Sachschaden ist, war Mittwochabend noch nicht klar. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: RP