| 00.00 Uhr

Leichlingen
Anspruchsvolles Adventskonzert mit katholischen Kirchenchören

Leichlingen. Es war ein ebenso anspruchsvolles wie ansprechendes Programm, das die beiden Spitzenchöre der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist für das Adventskonzert zusammengestellt hatten. Der Titel "Of a Rose" wies auf die dominierende Marien-Thematik hin und auf die beiden Hauptwerke dieser vorwiegend stillen, meditativen Abendmusik. Die Besucher konnten in der vollen Kirche zur Ruhe kommen und sich von den exquisiten Stimmen des CrescendoChores und des Jungen Kammerchores von Pia Gensler emotional anrühren lassen. Von Monika Klein

Im Zentrum stand "A Ceremony of Carols" von Benjamin Britten für dreistimmigen Knaben- beziehungsweise Frauenchor geschrieben und damit perfekt für die Besetzung des CrescendoChores, in dem die Kirchenmusikerin die besten und leistungsfähigsten Stimmen versammelt hat, die ihre Chorschule durchlaufen haben. Die Soli aus den Reihen des Chores vermittelten einen Eindruck von der Qualität der Einzelnen. Klare Höhen, Tonschönheit und Intonationssicherheit sind unabdingbare Voraussetzungen für diese 1943 uraufgeführte Vokalmusik zu altenglischen Texten mit einer Dauer von 23 Minuten.

Eine lange Zeit mit nur einer kurzen Verschnaufpause während des Zwischenspiels von Harfe (Susana Feige) und Klavier (Beatrix Brägelmann), in der die jungen Sängerinnen den Spannungsbogen hielten und punktgenau umschalteten von einem Teil zum nächsten. Und dabei die Kraft bewahrten für das rhythmische "Deo Gracias" und der anschließenden glasklaren Wiederholung der einleitenden Antiphon.

Der Junge Kammerchor, da teilten sich Pia Gensler und der junge Kollege Maximilian Franke Leitung und Gesang, hatte ein mindestens so gewichtiges Stück der Chorliteratur dabei: Johann Sebastian Bachs fünfstimmige Motette "Jesu, meine Freude". Das gemischte Ensemble, das dieses Mal in den Mittelstimmen schwächer besetzt war, wurde dem musikalischen und singtechnischen Anspruch auf jeden Fall gerecht. Hier ergänzte Cellist Yuki Suzuki das Continuo.

Gemeinsam gaben die Chöre einen Ausblick auf den kommenden März, wenn alle Chöre von St. Johannes Baptist vereint mit den Sängern von St. Lambertus/Mettmann das "Magnificat" von John Rutter aufführen werden. Hier gab es drei Sätze als erste Kostprobe. Solistin war dabei Charlotte Krause, die auch als Stimmbildnerin mit den Chören arbeitet.

Beim letzten Teil des Konzerts wurden die Besucher von Vokalklang umgeben. Alle Sänger verteilten sich in der Kirche, um den alten Praetorius-Satz "Es ist ein Ros entsprungen" anzustimmen. Dann versammelten sie sich in der Kirchenmitte für eine gepflegte Wiedergabe des Gospels "Glorious Kingdom". Und zum Schluss war auch das Publikum eingeladen mitzusingen, passend zum Thema "Maria durch ein Dornwald ging".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Anspruchsvolles Adventskonzert mit katholischen Kirchenchören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.