| 00.00 Uhr

Leichlingen
Anwohner genervt von Müll und Schmierereien im Parkhaus

Leichlingen. Die Zustände im Parkhaus Am Wallgraben/Brückerfeld sind zum Schämen. Dies finden Anwohner der sogenannten Parkpalette. "Wer einmal in dieser Müllhalde parken musste, der kommt bestimmt nicht wieder", schreiben Anke Milz und Thomas Seeland und verweisen darauf, dass das Parkhaus eigentlich eine "Visitenkarte der Stadt" sein sollte. So zum Beispiel am Wochenende, wenn dort wieder zahlreiche Gäste des Frühlingsfestes ihre Autos abstellten.

Schon seit Wochen vergrößere sich das Aufkommen an wildem Müll permanent. Außerdem seien die Wände derart mit Schmierereien übersät, dass der Eindruck entstehe, dass sich die Stadt an Hakenkreuzen und Sieg-Heil-Schmierereien "nicht wirklich zu stören" scheine, monieren Milz und Seeland. Sie schlagen vor, die Flächen dort talentierten Sprayern zur Verfügung zu stellen. Denn: "Gute Graffities werden selten übermalt." Indes fragen sich die beiden Anwohner, was aus dem Versprechen der Stadtverwaltung geworden sei, dass das Ordnungsamt dort verstärkt Streifengänge vornehmen werde.

Die Antwort: "Der Bereich wird durchaus von uns und der Polizei bestreift", sagt Bürgermeister Frank Steffes. Allerdings sei die Lage dort nur sehr schwierig in den Griff zu bekommen. "Gegen Penetranz ist eben kaum ein Kraut gewachsen." Zu beherrschen wäre die Situation dort wohl nur durch das Engagement eines Sicherheitsdienstes.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Anwohner genervt von Müll und Schmierereien im Parkhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.