| 00.00 Uhr

Leichlingen
Arbeiterwohlfahrt übernimmt die Jugendreisen der Falken

Leichlingen. Die Arbeiterwohlfahrt Leichlingen (Awo) erweitert ihre Zielgruppe: In diesem Jahr bietet sie erstmals Jugendreisen für Kinder und Jugendliche zwischen elf und 19 Jahren an. Von Ina Bodenröder

Von 9. bis 30. Juli geht es auf Rundreise durch Portugal, vom 8. bis 13. Oktober nach London. Dabei baut die Arbeiterwohlfahrt die nötige Organisationsstruktur gar nicht selber auf, sondern übernimmt den Jugendreisedienst des Ortsverbandes der Falken, Sozialistische Jugend Deutschlands.

"Die Falken bieten vor Ort keine Reisen mehr an, und die Jugendreisen Leichlingen gibt es ebenfalls nicht mehr", sagte Michael Altmeyer-Lange, Awo-Vorsitzender. Das neue Angebot fülle damit eine Lücke bei den lokalen Ferienfreizeiten. Angesprochen hat die Awo-Verantwortlichen der langjährige Falken-Reiseleiter Jörg Deininger. "Wir bringen zehn erfahrene Jugendleiter mit", berichtete er. Viele davon seien junge Erwachsene, die selber mit den Falken auf Reisen gegangen seien und später den Jugendgruppenleiterschein erworben hätten.

Das Besondere an den Fahrten: Auch gehandicapte Kinder und Jugendliche können teilnehmen, bei Bedarf mit 1:1-Betreuung eines Kindes durch einen Begleiter. Wenn sich für die Reisen mehr als acht Teilnehmer aus Leichlingen anmelden, gewährt die Stadt einen Zuschuss. Familien, die die Fahrt nicht komplett aus eigener Tasche bezahlen können, können bei der Stadt einen Sonderzuschuss beantragen.

In Portugal machen die maximal 40 Teilnehmer mit dem Bus eine Rundreise durch das Land, besuchen Städte wie Porto, Coimbra und Lissabon. Außerdem stehen Ausflüge, Sport-, Strand- und Abendveranstaltungen auf dem Programm. Die Kinder und Jugendlichen wohnen in Zelten und versorgen sich selbst. Im Herbst steht die Erkundung der britischen Hauptstadt im Vordergrund: Hyde Park, Einkaufspalast Harrods, Museen, Buckingham Palast, Tower Bridge, Big Ben. Die Teilnehmer übernachten in Mehrbettzimmern in einem einfachen Hotel. Daten und Fakten zu den beiden Fahrten sind bald auch Faltblättern zu entnehmen, die im Jugendzentrum in der Balker Aue, im Rathaus sowie in den Geschäften ausgelegt werden.

Informationen zu den Reisen unter www.jugendreisen-awo.de und www.awo-leichlingen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Arbeiterwohlfahrt übernimmt die Jugendreisen der Falken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.