| 00.00 Uhr

Leichlingen
Ausstellung zur Kunst des schönen Schreibens

Leichlingen: Ausstellung zur Kunst des schönen Schreibens
Ute Lemmer stellt ihre Arbeiten in Kalligraphie aus. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Ihre Bilder- und Kalligraphien-Ausstellung eröffnete Elke Lemmer jetzt in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt Am Schulbusch 16. In den nächsten Wochen können die Besucher die Werke immer montags und donnerstags zwischen 13 und 17 Uhr betrachten.

"Kalligraphie ist die Kunst des schönen Schreibens", sagt Lemmer. Mit Aquarellfarben, die sie mit verschiedenen Techniken auf Leinwand aufträgt, gestaltet sie die Schrift. Dabei entdeckt der Betrachter immer wieder ein Motiv, das der Leichlingerin offenbar am Herzen liegt: den Kölner Dom. "Ich liebe Köln, schreibe auch Mundart-Karten. Dadurch bin ich zur Dom-Malerei gekommen", sagt die Künstlerin.

Für einige Bekannte, die aus der Region weggezogen seien, habe sie zur Erinnerung Bilder und Schriften mit dem Kölner Wahrzeichen geschaffen. Außerdem widmet sich Lemmer vor allem der optisch anspruchsvollen Gestaltung von Texten und Gedichten, häufig zu konkreten Anlässen, wie zum Beispiel zur Geburt eines Kindes. "Die Bildgestaltung mit den Texten hat für mich etwas Meditatives", verrät sie.

Vom 5. Oktober bis zum 2. November wird sie montags von 19 bis 21 Uhr für Menschen, die sich ebenfalls für Kalligraphie interessieren, einen Anfängerkurs in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt anbieten. Die Teilnehmergebühr beträgt 75 Euro. Lemmers Kontaktdaten liegen derzeit im Awo-Ausstellungsraum der aus.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Ausstellung zur Kunst des schönen Schreibens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.