| 00.00 Uhr

Leichlingen
Brachialer Einbruch ins Blütenbad

Leichlingen. Als der erste Mitarbeiter gestern Morgen kurz vor 6 Uhr das Leichlinger Blütenbad betrat, traute er seinen Augen kaum: überall beschädigte Türen, aufgerissene Schränke und andere Sachbeschädigungen. Von Peter Clement

Das Bad war über Nacht von ungebetenen Gästen besucht worden. Einbrecher hatten sich von der Terrasse aus überaus brachial durch das Fenster des Kiosks im Erdgeschoss Zugang zum Gebäude verschafft, wie auch die Polizei gestern Morgen bestätigte. "Es handelt sich um Sicherheitsglas, die Täter müssen also viel Energie und Kraft aufgewandt haben", erläuterte Badleiterin Alice Bosch auf Anfrage.

Da es keine Alarmanlage gibt, konnten sich die Eindringlinge ungehindert bewegen. Im Gebäude selbst hebelten sie noch zwei Bürotüren sowie die Kassen im Eingangsbereich und im Kiosk auf. Über den Schwimmbad-Zugang drangen sie auch in die Räume der benachbarten "Therapieburg" vor und stahlen dort die Trinkgeldkasse der Mitarbeiter. "Mit dem Bargeld in bisher unbekannter Höhe flüchteten die Diebe", heißt es im Bericht der Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos, obwohl der Bad-Mitarbeiter bei seinem Eintreten verdächtige Geräusche und sofort einen Alarmruf über die Notfallnummer abgesetzt hatte hatte.

Bis auf einen Kurs, der abgesagt werden musste, konnte der Badebetrieb gestern aufrechterhalten werden, berichtete Alice Bosch. Die Reparaturarbeiten an den Türen werden aber wohl noch Tage dauern.

Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nähe der Straße am Büscherhof womöglich ein Fluchtfahrzeug bemerkt haben, sich zu melden. Auch Personen, die sich in der Nacht im dortigen Bereich aufgehalten haben, seien von Interesse. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 02202 205-0.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Brachialer Einbruch ins Blütenbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.