| 00.00 Uhr

Leichlingen
Brücke Nesselrath: Sperrung für Lastwagen ab 16 Tonnen

Leichlingen. Ein Teil des Gehwegs wurde bereits abgesperrt, bald soll die Überfahrt für einige LKWs verboten werden: Stück für Stück werden die Einschränkungen größer rund um die Wupperbrücke in Nesselrath.

Auf dem abgängigen Bauwerk, das in den nächsten Jahren durch einen Neubau ersetzt werden soll, hat der Rheinisch-Bergische Kreis einen Teil des Fußwegs absperren lassen. Es handele sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, sagte Alexander Schiele, Pressesprecher des Kreises. Durch die Maßnahme soll gewährleistet werden, dass die Last auf der Brücke möglichst weit in der Mitte gehalten wird. "In der Vergangenheit kam es immer wieder mal dazu, dass seitlich ein Auto abgestellt wurde. So etwas soll durch die Absperrung verhindert werden", erläutert Schiele.

Im Hintergrund wird zudem an einer Sperrung der Brücke für schwere Lastwagen gearbeitet. Gibt es aktuell dort noch keine Gewichtsbeschränkung, soll in den nächsten Wochen ein Verbot für LKWs über 16 Tonnen ausgewiesen werden. "Eine entsprechende Umleitung, die für diesen Schritt nötig ist, wird derzeit ausgearbeitet", ergänzte der Sprecher. Auch dies sei eine vorsorgliche und keine akute Maßnahme. "Es ist keine Gefahr im Verzug", bekräftigte Schiele.

Die Sperrung soll aufrecht erhalten werden, bis es an der Kreisstraße 1 zwischen Leichlingen und Solingen eine neue Brücke gibt. Wann dies der Fall sein wird, sei weiterhin nicht absehbar. "Das richtet sich unter anderem danach, wann die entsprechenden Fördermittel bereitgestellt werden", sagte Schiele.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Brücke Nesselrath: Sperrung für Lastwagen ab 16 Tonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.