| 00.00 Uhr

Leichlingen
Brücke wird zur Adventszeit beleuchtet

Leichlingen: Brücke wird zur Adventszeit beleuchtet
Zur Weihnachtszeit soll die Brücke über der Wupper in der Blütenstadt endlich wieder leuchten. In dieser Woche wurden die Aluminiumrohre mit fast 6500 LEDs verlegt. Am 24. November, bei Einbruch der Dunkelheit, sollen sie erstmals angeknipst werden. FOTO: Peter von Bartnitzke
Leichlingen. Eine neue Lichtinstallation lässt die Überführungen an der Brückenstraße ab dem 24. November wieder strahlen. Von Cristina Segovia-Buendía

Über mehrere Jahre blieb es um Weihnachten finster über der Wupper. Der vor Jahren installierte Lichtschlauch des Wirtschaftsförderungsvereins (WIV) hatte seinen Dienst quittiert und musste erneuert werden. Lange wurde nach einer dauerhaften Lösung gesucht, die jetzt offensichtlich gefunden wurde. Denn diese Woche erhielt die Brücke eine neue Installation, die am 24. November, mit Einbruch der Dunkelheit erstmals erstrahlen wird.

Das sonnige Herbstwetter zu Beginn dieser Woche nutzten fleißige Monteure dazu, um die neue Lichtkonstruktion an die Flussüberführung der Brückenstraße anzubringen. Zwei Tage lang waren Mitarbeiter der Firma Croon Metallbau damit beschäftigt: "Eingesetzt wurden Aluminiumrohre, in denen LEDs eingelassen sind", erklärt Frank Weidmann, Geschäftsführer des Leichlinger Unternehmens, das unweit der Brücke ansässig ist.

Rund 30 Meter Rohr und fast 6500 LEDs (über 200 Leuchtdioden pro Meter) wurden installiert. "Die Montage ging relativ schnell, nur vorher mussten wir uns ein paar Gedanken dazu machen", gibt Weidmann zu. Sein Unternehmen, dass auf Metallbau spezialisiert ist und seit rund zehn Jahren auch die Sparte der Lichttechnik bedient, arbeitet eigentlich an Balkengelände, Fluchttreppen und Fassaden. Die Montage an einer Brücke war auch für ihn eine Premiere. "Aufwändig war das Ganze schon", verrät der Fachmann, "aber auch sehr interessant."

Die Herausforderung, so Weidmann, lag dabei die Brücke möglichst gleichmäßig auszuleuchten und Strom am Ende der Leitung zu bekommen. "Aber das haben wir am Ende gut hingekriegt." Weil die Konstruktion möglichst lange halten soll und das ganze Jahr an der Brücke hängt, wurden besonders witterungsbeständige Aluminiumrohre verwendet. "Das sind Einzelrohre mit Lichtaustritten, in denen die LEDs eingesetzt sind." Die Farbtemperatur beträgt 3000 Kelvin, was bedeutet, "dass die Leuchtdioden warm-weiß leuchten, weißer als normale Glühbirnen aber nicht ganz so grell." Anders als bei alten Tannenbauketten, die direkt ausfallen, sobald ein Birnchen defekt ist, funktioniert die Installation an der Brücke weiter, selbst wenn eine Diode mal ausfallen sollte.

Dass die Brücke in diesem Winter wieder leuchten wird, hat der Wirtschaftsförderungsverein (WIV) ermöglicht. Mit der Unterstützung vieler Unternehmen und Banken hat sich der Verein Sponsoren mit ins Boot holen können. Auch die Firma Croon hat sich mit ihrer zur Verfügung gestellten Arbeitskraft an den Kosten beteiligt. Und Weidmann kann es kaum abwarten: "Ich freue mich schon sehr darauf, die Brücke wieder leuchten zu sehen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Brücke wird zur Adventszeit beleuchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.