| 19.00 Uhr

Mädelsabend in Burscheid eskaliert
Ungebetener Gast droht mit Messer und zündet Rauchbombe

Burscheid. In der Nacht zu Donnerstag ist in Burscheid eine Party aus dem Ruder gelaufen. Zu einem Mädelsabend einer 16-Jährigen kamen immer mehr ungeladene Gäste. Einer hatte ein Messer dabei, gab der Gastgeberin eine Kopfnuss und zündete eine Rauchbombe.

Wie die Polizei mitteilte, drang den Beamten dichter Rauch entgegen, als sie am frühen Donnerstagmorgen das Haus in Burscheid betraten. Eine ursprünglich als Mädelsabend einer 16-Jährigen geplante Feier war während der Abwesenheit ihrer Eltern aus dem Ruder gelaufen. Immer mehr ungeladene Jugendliche sollen zu der Feier gekommen sein. Ein 22-jähriger Leverkusener habe die Gastgeberin beleidigt und ihr eine Kopfnuss versetzt. Laut Polizei bewarf er Gäste mit Kieselsteinen und drohte einem Besucher mit einem Messer, bevor er beim Verlassen des Hauses eine Rauchbombe zündete.

Die Polizisten lösten die Party auf. Es gab zwei Leichtverletzte. Es wurden Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet.

(veke)