| 15.59 Uhr

Feuer an Immigrather Straße
Brandursache bleibt weiter ungeklärt

Carport brennt in Leichlingen
Carport brennt in Leichlingen FOTO: Michael Kiesewalter
Leichlingen. Die Ursache des Carport-Brandes an der Immigrather Straße in der Nacht zu Samstag bleibt vorerst unklar. Fest steht aber: Die 59-jährige Frau, die Anfang vergangener Woche von der Polizei wegen versuchter Brandstiftung festgenommen worden war, kann es nicht gewesen sein. Sie sitzt weiter in Untersuchungshaft.  Von Roman Zilles

Die Ursache des Brandes an der Immigrather Straße in der Nacht zu Samstag bliebt weiterhin unbekannt. "Hinsichtlich der Ursache gibt es noch keine abschließende Festlegung", sagte Claudia Kammann, Sprecherin der Polizei Rhein-Berg. Es könne bislang nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Brandstiftung gehandelt hat. Es sei aber ebenfalls möglich, dass der Brand durch Fahrlässigkeit, also etwa durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuer oder Glut entstanden sei. Eher unwahrscheinlich sei hingegen ein technischer Defekt an dem rund fünf Jahre alten Fahrzeug, das genau wie der Carport darüber von den Flammen zerstört wurde. Eine grobe Schätzung der Polizei beziffert den Sachsachen auf etwa 150.000 Euro.

59-Jährige Brandstifterin in U-Haft

Fest steht indes, dass die mutmaßliche Brandstifterin, die in der vergangenen Woche von der Polizei festgenommen worden war, nicht für die Tat verantwortlich ist. Sie sitzt nach Angaben des Leverkusener Amtsgerichts weiter in Haft. Wie lange die 59-jährige Leichlingerin im Gefängnis bleibt, darüber gibt es derzeit keine Angaben. Bezüglich der Ermittlungen gegen sie gebe es keine neuen Erkenntnisse: Weder habe sich die Frau gegenüber der Polizei geäußert, noch hätten sich bislang konkrete Hinweise darauf ergeben, dass die Frau für weitere Brandstiftungen in Leichlingen verantwortlich sein könnte. In den vergangenen Wochen hatte es in Leichlingen eine ganze Reihe Brandstiftungsdelikte gegeben. 

Brand steht wohl nicht mit anderen Fällen in Zusammenhang

19 Taten könnten laut Polizei in einem Zusammenhang stehen. Ein solcher besteht – zumindest dem ersten Anschein nach – nicht zu dem Feuer an der Immigrather Straße. Denn der jüngste Fall passt räumlich nicht ins Raster des vermeintlichen Serien-Brandstifters. "Zumindest liegt die Örtlichkeit außerhalb des Radius, in dem die Taten in der Vergangenheit stattgefunden haben", sagte Kammann.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carportbrand: Brandursache weiter ungeklärt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.