| 00.00 Uhr

Leichlingen
Die Ausbildungszahlen bleiben auf stabilem Niveau

Leichlingen. Der Rückgang der Bewerberzahlen setzt sich in diesem Jahr weiter fort. Gleichzeitig haben mehr Arbeitgeber Ausbildungsplätze an die Agentur für Arbeit gemeldet. Die Halbjahresbilanz fällt insofern positiv aus, als dass im Vergleich zu März 2015 weniger Bewerber unversorgt sind und bereits viele Ausbildungsplätze mit passenden Bewerbern besetzt werden konnten, teilen Arbeitsamt, Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden bislang 807 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Dies ist 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Davon sind derzeit noch 504 unbesetzt - ein Prozent weniger als im Vorjahr. Diesen Stellen stehen 1059 gemeldete Ausbildungssuchende gegenüber - 0,4 Prozent weniger als im Vorjahr. 613 (-2,4 Prozent) gelten aktuell als unversorgt.

Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto, hofft, dass mit dem Halten der stabilen Ausbildungszahlen auf dem Vorjahresniveau der leicht positive Trend der Ausbildungszahlen fortgesetzt werden kann. Im Handwerk würden die meisten Ausbildungsverhältnisse erst im Sommer vor Beginn der tatsächlichen Ausbildung abgeschlossen. Zudem bleibe abzuwarten, wie sich die Flüchtlingssituation entwickele und sich auf den Ausbildungsmarkt auswirke.

Positiv stellen sich zudem die Ausbildungszahlen im Ausbildungsberuf Zimmerer, Tischler, Dachdecker, Automobilkaufmann, Friseur und Anlagenmechaniker für das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk im Rheinisch-Bergischen Kreis dar. Bei der IHK Köln wurden für den Kreis bis zum 31. März 132 neue Ausbildungsverträge (-39) registriert.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Die Ausbildungszahlen bleiben auf stabilem Niveau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.