| 00.00 Uhr

Leichlingen
Die Bahnhofstraße wird neu asphaltiert

Leichlingen: Die Bahnhofstraße wird neu asphaltiert
Der Verkehr auf der Bahnhofstraße wird ab Mittwoch per Baustellenampel geregelt. Die Stadt erneuert den Straßenbelag, der seit dem Austausch von Wasserleitungen ein Flickenteppich ist. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Die Straße wird halbseitig gesperrt. In Bremersheide führt die Stadt jetzt Tempokontrollen gegen Raser durch. Von Peter Clement

Die Bahnhofstraße wird wieder zur Baustelle: Wie die Leichlinger Stadtverwaltung jetzt mitteilte, soll von Mittwoch, 17. Mai, bis Freitag, 26. Mai, eine komplette Straßenseite neu asphaltiert werden. Der Verkehr wird dann einseitig über die andere Spur geführt und mit Baustellenampel geregelt.

Die auch für Leichlingen zuständige Energieversorgung Leverkusen (EVL) hatte in mehreren Bauabschnitten die Wasserleitung in der Bahnhofstraße erneuert. Im November vergangenen Jahres waren die Geschäftsleute entlang der Baustellen auf eine harte Geduldsprobe gestellt worden. Fehlende Parkplätze hätten sich beispielsweise beim Café Büchel deutlich bemerkbar gemacht, berichtete Bürgermeister Frank Steffes jetzt im Rahmen eines Pressegesprächs: "Da ist den Leuten schon einiges zugemutet worden."

Gestartet war die Maßnahme im Abschnitt zwischen der Kreuzung Am Wallgraben und einer Stelle unterhalb des Restaurants "11B". In vier weiteren Abschnitten wanderte die Baustelle anschließend bis zur Einmündung Bismarckstraße hinauf. Das Ergebnis sei ein gigantischer Flickenteppich geworden, über den sich die Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer natürlich nicht freuen würden, ließ die Leichlinger Stadtsprecherin Ute Gerhards anklingen. Die Fahrbahnsanierung sei dringend notwendig und schaffe nun Abhilfe.

Ab dem 26. Mai soll die Gegenfahrbahn in Angriff genommen werden. Sorgen, an den Sanierungskosten womöglich beteiligt zu werden, müssen sich die Anlieger der Bahnhofstraße übrigens nicht machen. "Das ist eine Haupterschließungsstraße, in der die Hausanschlüsse erneuert wurden", sagte Bürgermeister Steffes: "Kostenbeteiligung der Anwohner sind meines Wissens dort nicht vorgesehen."

Auch hinsichtlich der Sanierung der Landesstraße 294 gab die Stadt jetzt eine Neuigkeit bekannt: Das von Anwohnern geforderte Geschwindigkeitsmessgerät ist vor wenigen Tagen an dem Befestigungspfosten an der L 294 Höhe Bremersheide installiert worden. "Die Messungen werden jetzt durchgeführt und die Messergebnisse zum späteren Zeitpunkt ausgewertet", betonte Gerhards.

Lärmgeplagte Anwohner in Bremersheide hatten sich verschaukelt gefühlt, weil die Stadt Tempomessungen auf der von einigen Motorradfahrern als Rennstrecke genutzten Straße zunächst für den Winter angekündigt hatte. Sie hatten sich im Rahmen des "Bürgermonitors" an unsere Redaktion gewandt. "Es ist sinnvoll, die Frühjahrszeit und nicht die kalten, verregneten Wintermonate für Geschwindigkeitsmessungen zu nutzen", räumte Gerhards ein. Jetzt laufe die Kontrollmaßnahme.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Die Bahnhofstraße wird neu asphaltiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.