| 00.00 Uhr

Leichlingen
Ein neuer Organisator für den Obstmarkt

Leichlingen: Ein neuer Organisator für den Obstmarkt
FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Die Stadt hat die Veranstaltung in die Hände eines Eventorganisators gelegt und betont: "Es bleibt eine regionale Leistungsschau." Von Ina Bodenröder

Das Obstmännchen gibt es noch, die heimischen Apfel- und Gemüsebauern werden wieder dabei sein und die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs bereiten auch in diesem Jahr eine sehenswerte Ausstellung vor. Alles in allem können die Besucher des Obstmarktes vom 2. bis 4. Oktober in der Balker Aue also davon ausgehen, dass sie die traditionsreiche Veranstaltung auch diesmal in gewohntem Umfeld und mit vertrautem Angebot erleben werden.

Aber: Ein wesentlicher Punkt hat sich geändert: Erstmals legt die Stadtverwaltung die Organisation des dreitägigen Marktes in die Hände der Duisburger Gaudium Veranstaltungs GmbH, mit der sie im vergangenen Jahr bereits gute Erfahrung beim Bürgerfest gemacht hat. "Wir wollen den Obstmarkt unbedingt erhalten, müssen die Verwaltung aber dringend entlasten, weil die ganze Vorbereitung und Betreuung einfach zu viel Kraft bindet", begründete Bürgermeister Frank Steffes gestern diesen Schritt.

Gaudium-Geschäftsführer Frank Gehrke und Jürgen Sistenich wurden denn auch nicht müde zu betonen, dass sich die Veränderungen im Wesentlichen auf ein größeres gastronomisches und kunsthandwerkliches Angebot beschränkten. "Alle Obsthändler sind weiterhin dabei und insgesamt 70 bis 80 Prozent der Aussteller, die auch in den Vorjahren teilgenommen haben", sagte Gehrke. "Es bleibt eine regionale Leistungsschau", betonte Karne Herbig-Matthiesen, die mit Heidrun Glage den neuen Organisator von Seiten der Stadtverwaltung begleitet.

Derzeit rechnet Gaudium mit rund 120 Ausstellern, die sich auf die überdachte Verkaufs- und Informationsfläche in der Reithalle, im großen Außenzelt, im Freien und erstmals in zahlreichen kleinen Pagodenzelten verteilen. Sie verkaufen unter anderem Obst, Gemüse, Pilze, Fisch, Käse, Honig, Marmeladen, Wurstwaren, Senf, Wolle, Dekoartikel und Nützliches für Haus und Garten.

Zusätzlich hat Gaudium vor allem vorführende Handwerker gewonnen: Huf- und Kunstschmiede, Lederer, Specksteinschleifer, Kerzenzieher und Töpfer sind dabei, viele lassen die Besucher auch selbst probieren. Gartenbedarf und -geräte, Blumenzwiebeln, Landmaschinen, Wintergärten und Markisen runden das Angebot ab, ebenso die Infostände der Stadtwerke und des Stadtarchivs sowie der Energiemarkt.

Für ganz junge Besucher gibt es unter anderem eine Kinderschmiede, einen Apfelwurfbaum und Specksteinschleifen, die Mutigen dürfen sich im Armbrustschießen üben, stellen die Veranstalter in Aussicht.

Parallel zum Obstmarkt veranstalten der Wirtschaftsförderungsverein WIV und die Einzelhändler einen verkaufsoffenen Sonntag am 4. Oktober von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Ein neuer Organisator für den Obstmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.