| 00.00 Uhr

Leichlingen
Eine "coole" Turnhalle für 900.000 Euro

Leichlingen: Eine "coole" Turnhalle für 900.000 Euro
Mehr als der Erhalt des Hallen-Charakters mit den Klinkern freut viele Schüler die Erneuerung der Sportgeräte, etwa der Basketballkörbe. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Nach ihrer Sanierung wurde die Turnhalle der Grundschule Kirchstraße offiziell eröffnet. Rund zehn Monate haben die Arbeiten gedauert. Die Schüler loben das Ergebnis, und ein Geistlicher sorgt für ein niedriges Verletzungsrisiko. Von Ina Bodenröder

Ziemlich genau 58 Jahre ist es her, dass die Turnhalle der Katholischen Grundschule Kirchstraße zum ersten Mal eingeweiht wurde. Gestern wiederholten Schüler, Lehrer, Vertreter der Stadt, der Kirche und der Baubeteiligten den feierlichen Akt - diesmal für das von Grund auf renovierte Gebäude.

Gründe für die Generalüberholung für rund 900.000 Euro gab es genug: Der Hallenboden war stark abgenutzt, die elektrische Anlage entsprach nicht den aktuellen Vorschriften, ebenso wenig der Brandschutz. Eine Fassadendämmung fehlte ganz, und barrierefrei zu erreichen war die Turnhalle auch nicht. Die Umkleiden und Duschen im Keller waren noch deutlich größer dimensioniert als es heute üblich ist.

"Die sanierte Turnhalle wird vielen Kindern leuchtende Augen schenken", sagte Schulleiterin Gabriele Berger gestern Morgen zufrieden. Die Sanierung sei dringend nötig gewesen. Schließlich achteten auch Eltern bei der Schulwahl immer mehr auf die Qualität der Sportstätten. "Nun haben wir optimale Rahmenbedingungen", lobte die Rektorin den Umbau. Jetzt fehlt nur noch die Außenrampenanlage als barrierefreie Verbindung zwischen Turnhalle und Schulhof.

Auch Bürgermeister Frank Steffes zeigte sich erleichtert, dass nach zehn Monaten Bauarbeiten die Zeit des Wartens nun vorüber sei. "Besonders toll finde ich, dass der Charakter der Halle mit den Klinkern erhalten bleiben konnte", sagte der Verwaltungschef. Investitionen in Schulen und Sportstätten seien immer lohnend und hätten in Leichlingen hohe Priorität, sagte er im Hinblick auf den Sanierungsstau in vielen öffentlichen Gebäuden.

Unter Leitung des Amtes für Gebäudewirtschaft wurde das Gebäude bis auf den Rohbau entkernt und die Grundrisse für Umkleiden, Sanitär und Technikräume neu gestaltet. Sämtliche Wasser-, Abwasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallationen sind neu, ebenso die Elektrik. Brandschutz und Rettungswege wurden vorschriftsgemäß verbessert, außerdem hat die Halle nun einen neuen Boden und einen Prallschutz. Die Fassade hat eine Wärmedämmung bekommen.

Das alles ist für diejenigen, die es wahrscheinlich am meisten interessiert, aber gar nicht mal das Wichtigste: Die Schüler dürften sich am meisten darüber freuen, dass auch etliche Sportgeräte erneuert worden sind, unter anderem die Ringe- und Taue-Anlage sowie die Basketballkörbe. Die Kinder zeigten sich jedenfalls zufrieden. "Toll, klasse, super, cool", lauteten vier gängige Vokabeln für ihre neue Turnhalle.

Da der katholische Pfarrer Michael Eichinger das Gebäude gestern Vormittag auch noch segnete, dürfte das Verletzungsrisiko in dieser Halle nun auch noch besonders gering sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Eine "coole" Turnhalle für 900.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.