| 00.00 Uhr

Leichlingen
Eine Woche Chaos in der City

Leichlingen: Eine Woche Chaos in der City
Die Erneuerung der Fahrbahn an der der Opladener Straße zwischen dem Kreisverkehr Germaniabad und der Straße Am Wallgraben belastete den Verkehr enorm, brachte ihn zu den Stoßzeiten sogar gänzlich zum Erliegen. FOTO: uwe miserius
Leichlingen. Die Baustelle an der Opladener Straße hat Spuren hinterlassen - aber nicht nur negative. Von Peter Clement

Neun Uhr morgens in Leichlingen: Die wöchentliche Einkaufsfahrt zum Rewe-, Supermarkt Am Hammer dauert 35 Minuten statt der üblichen fünf. Mittags um 14 Uhr: Der Besuch bei einem Freund in der Marktstraße hätte auch ohne Auto funktioniert - wahrscheinlich schneller als mit.

Wo man hinblickte, in Leichlingen waren die Straßen in der Innenstadt vergangene Woche die meiste Zeit verstopft. Die Erneuerung der Fahrbahn an der der Opladener Straße zwischen dem Kreisverkehr Germaniabad und der Straße Am Wallgraben belastete den Verkehr enorm, brachte ihn zu den Stoßzeiten sogar gänzlich zum Erliegen. Eigentlich hätte die Baumaßnahme bis gestern laufen sollen, doch am vergangenen Freitag machte eine Eil-Nachricht über die Internet-Plattform Facebook die Runde, die von Leichlingens Bürgermeister Frank Steffes gepostet worden war.

In einem offenen Leichlingen-Forum schrieb der Stadtchef: "Stichwort Opladener Straße, Nachricht vom Landesbetrieb: Sobald die Fahrbahn abgetrocknet ist, wird heute markiert (derzeit gibt die Kehrmaschine ihr Bestes, um die Fahrbahn zu trocknen). Anschließend beendet der Fugenschneider noch seine Arbeiten. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Straße freigegeben. Sollte das heute nicht mehr klappen, wird die Straße morgen früh geöffnet." Die Reaktionen waren fast alle positiv:

Die meisten der über 100 Teilnehmer bedankten sich für die Info, einige fügten aber auch einen Dank an die Bautruppe hinzu, die den Asphaltjob im Auftrag von Straßen. NRW so zügig durchgezogen habe. Der positive Tenor blieb, selbst als es dann doch noch etwas länger mit der Öffnung der L[294 dauerte. Einige wörtliche Beiträge verdeutlichen die spannende Endphase.

Freitag, 17.57 Uhr, Teilnehmer eins: "Und wenn die Straße morgen früh nicht geöffnet ist lädt uns der Landesbetrieb alle auf eine kleine Fanta mit Eis ein?"

Samstag, 14.19 Uhr, Teilnehmer zwei: "Das war wohl nix . Straße immer noch dicht, und keiner arbeitet da."

Samstag, 14.27 Uhr, Frank Steffes: "Es fehlen noch ein paar Arbeiten, auch die Ampel muss noch umprogrammiert werden. Ich habe die Zusage für spätestens 16 Uhr. Schaun mer mal . . ."

Samstag, 14.29 Uhr, Teilnehmer eins: "Freue mich auf die kleine Fanta mit Eis. Ich sage, morgen ist immer noch dicht."

Samstag, 17.33 Uhr, Frank Steffes: "Seit 17.25 Uhr frei."

Die passende Zusammenfassung der Woche lieferte schließlich Teilnehmer drei des Forums. Er schrieb: "Eigentlich war es doch super schnell, oder ? Es war pervers, gab Mega-Rückstau, ja, aber es ist nun vorbei."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Eine Woche Chaos in der City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.