| 18.05 Uhr

Flucht aus Jugendheim
Elf- und 13-Jähriger beim Stehlen erwischt

Leichlingen/Burscheid. Der Polizei ging ein Einbrecherduo im Alter von elf und 13 Jahren ins Netz. Nach mehreren Einbrüchen wurden die beiden Jungen in einem Jugendheim untergebracht, von dort flüchteten sie aber wieder.

Zwischen 14.10 und 15 Uhr hatte es am Donnerstag bei einer Frau an der Wohnungstür in der Straße Rothenberg geklingelt. Die Jungen fragten nach Angaben der Polizei nach einer türkischen Person, gingen dann weiter. Kurz darauf sah die Frau beide Kinder an einer Bushaltestelle beim Aussortieren von Schmuck. Einen Teil davon schmissen die Jungen direkt in den Mülleimer. 

Gegen 16.20 Uhr versuchten die beiden in ein Einfamilienhaus in Burscheid in der Kleinbrucher Straße einzubrechen. Als die Bewohnerin zurückkehrte, flüchteten sie. Die Polizei leitete eine Fahndung mit Hubschraubereinsatz ein und konnte die Jungen in der Nähe des Tatorts aufspüren. Bei beiden fanden die Polizisten Schmuck in den Taschen.

Die Schmuckstücke konnten einem Einbruch im Leichlinger Kölsch Päddche zugeordnet werden. Dort hatten die mutmaßlichen Täter die Scheibe der Terrassentür mit einem Stein eingeschlagen, das Haus durchsucht und waren mit der Beute abgehauen. Die Hausbewohnerin gab später bei der Polizei an, dass sie am Morgen und am Vortag ungewöhnliche Anrufe erhalten hatte.

Im selben Tatzeitraum (13 bis 15.30 Uhr) gab es noch einen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus Am Goldberg. Dort erbeuteten die EInbrecher eine Spardose mit Bargeld. Die Polizei ermittelt noch, ob auch diese Tat auch den beiden Jungen zuzuschreiben ist. Das Jugendamt hatte die Jungen am Donnerstag in einem Kinderheim untergebracht – von dort sind die beiden aber wieder ausgebüchst, meldet die Polizei.

(lh)