| 00.00 Uhr

Leichlingen
Eltern verärgert über schlechte Spielplätze

Leichlingen: Eltern verärgert über schlechte Spielplätze
Mit rot-weißem Flatterband haben die Eltern im Wohnpark Brückenstraße dieses Spielgerät gesperrt. Es soll jetzt zügig repariert werden. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Der Spielplatz an der Otto-Schell-Straße soll bis Ostern erneuert sein, der Kletterturm im Wohnpark Brückenstraße wird in den nächsten Tagen repariert. Von Peter Clement

Als die Deutsche Reihenhaus AG ihr neues Eigenheim-Gebiet Wohnpark Brückenstraße auf dem früheren Aldi-Gelände in diesem Jahr baute, hieß es in den Beschreibungen, man freue sich, gerade jungen Familien "ein attraktives Angebot für das Leben im Eigenheim in zentraler Lage" machen zu können. Für Familien mit Kindern gehören dazu natürlich auch Spielmöglichkeiten - doch da sah es in den vergangenen Tagen eher mau aus.

Der Kletterturm, den eine Firma aufgestellt hatte und der eine Art kleinen Treffpunkt für Eltern und Kinder bieten soll, ist von den Anwohnern mit Flatterband abgesperrt worden. "Zu gefährlich", sagen sie. An dem Gerät hätten sich gleich mehrere Schrauben gelockert. Die Anlage müsse nun erst einmal instandgesetzt werden. Das wäre immer noch kein großes Problem, denn in den Ankündigungen für das Baugebiet war ausdrücklich vermerkt, dass die Kinder auch den etwas tiefer gelegenen Spielplatz im benachbarten Wohngebiet an der Otto-Schell-Straße mit nutzen sollten, zu dem eine neu angelegte Treppe führt.

Doch der wurde in den vergangenen zwei Jahren nach und nach zurückgebaut. Schaukeln wurden abmontiert, der Sandkasten entfernt - nur die Rutsche lockt noch Kinder an. Eltern hatten sich mehrfach bei der Stadtverwaltung erkundigt, was denn mit dem Platz geschehe, und fühlten sich zuletzt regelrecht hingehalten.

Jetzt aber gibt es Hoffnung: Auf Anfrage unserer Redaktion kündigte der für die Spielplätze im Stadtgebiet zuständige städtische Mitarbeiter an, bis Ostern solle definitiv alles wiederhergestellt sein. Mehr noch: Man werde nicht nur die bisherigen Spielmöglichkeiten wieder installiert haben, sondern dazu ein neues Gerät, das die Deutsche Reihenhaus AG sponsere. "Der Platz wird wieder richtig schön", heißt es aus dem Rathaus. Das ganze laufe im Rahmen von Projekten mit dem Leichlinger Bauhof und sei bereits durchgeplant. Nur ein exakter Termin stehe halt noch nicht fest. Was den Kletterturm im benachbarten Wohnpark angeht, verweist die Stadt allerdings auf den Bauträger.

Die Deutsche Reihenhaus AG reagierte auf eine Anfrage unserer Redaktion am Freitag umgehend. Nach einer kurzen Rückfrage beim zuständigen Bauleiter erklärte ein Sprecher des Unternehmens, der TÜV habe die Anlage bei einem Ortstermin abgenommen und zur Nutzung freigegeben. Jetzt sei an der Befestigung der beiden Rutschstangen des Kletterturms aber offenbar ein Fehler bemerkt worden: "Das wird natürlich sofort gepariert." Die Spielplatz-Perspektive in beiden Wohngebieten sieht plötzlich wieder richtig gut aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Eltern verärgert über schlechte Spielplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.