| 00.00 Uhr

Leichlingen
FDP beantragt den Kauf der Monteferro-Brache

Leichlingen. Die Leichlinger FDP startet einen neuen Vorstoß für Kauf und Entwicklung des Monteferro-Geländes. Der Zeitpunkt dafür sei "denkbar günstig", schreibt Ratsmitglied Lothar Esser mit Verweis darauf, dass der Eigentümer, der Stahlkonzern ArcelorMittal, voriges Jahr einen Verlust von fast acht Milliarden Dollar verzeichnet hat. Die Stadt benötige dringend weitere Gewerbeflächen, und auch wenn dies zunächst einmal mit enormen Kosten verbunden sei, sei "das Ausschöpfen des geringen Potenzials an Gewerbeflächen unerlässlich und wird sich mittel- und langfristig durch neue Arbeitsplätze und zusätzliche Einnahmen rechnen", schreibt Esser.

Indes hatte die Stadt einem Kauf des 34.000-Quadratmeter-Areals, auf dem bis 2003 das Unternehmen Monteferro Stahlservice angesiedelt war, Ende 2014 noch eine klare Absage erteilt. Seinerzeit habe Arcelor als Kaufpreis 1,85 Millionen Euro aufgerufen. Insgesamt wurden die Kosten für die Sanierung des Geländes seinerzeit auf bis zu 7,4 Millionen Euro beziffert.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: FDP beantragt den Kauf der Monteferro-Brache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.