| 00.00 Uhr

Leichlingen
Feines Gespür für musikalische Details beim Bergischen Echo

Leichlingen. Zwölf Akkordeonspieler, ein Schlagzeuger und zwei Keyboarder gehören aktuell zum Akkordeon-Orchester Bergisch-Echo. Am Sonntag gaben die Musiker ihr Jahreskonzert in der Aula Am Hammer.

Erstmals präsentierten sie sich unter ihrem Dirigenten Pavel Schickmann, der seit Anfang dieses Jahres die musikalischen Geschicke des Vereins lenkt. Thematisch stand das Konzert diesmal im Zeichen des US-amerikanischen Komponisten, Pianisten und Dirigenten George Gershwin, ergänzt um stimmungsvolle Musik von Ennio Morricone bis Andrew Lloyd Webber.

"Unser neuer Dirigent legt sehr viel Wert auf die reine Akkordeon-Musik ohne elektronische Verstärkung", hatte die Vorsitzende Irmtraut Kremer vor dem Konzert gesagt. Daher präsentierten die Akkordeonspieler ihre Instrumente in ihrem unveränderten Klang und ernteten dafür viel Beifall der zahlreichen Besucher.

Zu diesem Erfolg trug maßgeblich die Arbeit des Orchesterchefs bei. "Wir haben die Stücke für dieses Konzert ganz neu aufgebaut", sagte Kremer. Schickmann habe dabei ein sehr feines Gehör für musikalische Details bewiesen. Werbung für eingängige Akkordeonmusik hat das Konzert allemal gemacht. Die allerdings braucht Bergisch-Echo auch dringend. Den Verein plagen Nachwuchssorgen, in diesem Jahr gibt es zum ersten Mal kein Jugendorchester. "Wir hatten zuletzt nur noch fünf Kinder und Jugendliche, das ging nicht mehr", sagte Irmtraut Kremer. Deshalb freut sich der Verein auch über Interessenten, die zu den Proben kommen wollen. "Wir üben jeden Donnerstag um 19 Uhr in der katholischen Grundschule auf der Kirchstraße. Jeder ist herzlich willkommen", betonte die Vereinsvorsitzende. Wer mit dem Akkordeon-Orchester musizieren möchte, sollte Notenkenntnisse besitzen und das Instrument mindestens seit ein bis zwei Jahren spielen.

Sorgen, überfordert zu sein, müsse sich aber niemand machen: "Wir erarbeiten jedes neue Musikstück von Grund auf", berichtete Irmtraut Kremer. Infos gibt's telefonisch unter 02175-71434.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Feines Gespür für musikalische Details beim Bergischen Echo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.