| 00.00 Uhr

Leichlingen
Gartenstraße schafft eigene Adventbeleuchtung

Leichlingen: Gartenstraße schafft eigene Adventbeleuchtung
Der Stern hoch oben über der Fahrbahn ist vom Wirtschaftsförderungsverein (WIV) - alles andere an festlichem Lichterglanz haben die Händler, Firmen und Ärzte in der Gartenstraße selbst organisiert. FOTO: kiesewalter
Leichlingen. Eine Aktion der Händler lässt die typische Nebenstraße jetzt genauso glänzen, wie die vom WIV illuminierte City. Von Peter Clement

Die Gartenstraße im Herzen der Stadt Leichlingen hat spätestens seit dem Auszug des Discounters "Plus" und der darauf folgenden Ansiedlung einer Spielhalle das Image einer etwas schmuddeligen Seitenstraße. Dabei gibt es selbst nach dem Abgang des Schuhgeschäfts sowie der Bäckereifiliale noch immer diverse Geschäfte und Dienstleister, die für Qualität stehen.

Einer von ihnen ist Wolfgang Richter: Der Leichlinger Inhaber des gleichnamigen Sportgeschäfts ist überzeugt davon, "dass man Kunden nur dann gewinnen kann, wenn man ihnen ein Einkaufserlebnis bietet". Und weil dazu gerade im Advent auch eine festliche Beleuchtung gehört, an der es in der Gartenstraße zuletzt haperte, startete Richter eine "Betteltour".

Er "putzte Klinken" bei den Fachgeschäften, Büros. Restaurants, aber auch den Arztpraxen in der Gartenstraße. Immer mit dem Ziel, etwa 70 Euro von den einzelnen Ansprechpartnern zu bekommen. Für das Geld besorgte Richter ihnen schöne Weihnachtsbäume, Schleifen - und einen tollen Rabatt auf Lichterketten. "Elektro Fiebrandt ist für uns fast 40 Prozent mit dem Preis für seine Lichterketten heruntergegangen", berichtet der Sportartikel-Experte stolz.

Ergebnis: Fast alle machen mit - und die Gartenstraße ist plötzlich zum Weihnachtsidyll geworden. Besonders diese funktionierende Gemeinschaft hat Fußballfan Richter - übrigens ein treuer Anhänger des Zweitligisten VfL Bochum - schwer beeindruckt. Sogar der Spielhallen-Betreiber von nebenan ließ sich nicht lumpen und machte mit.

Trotz aller Freude über die gelungene Aktion ist die Gartenstraße natürlich nur ein Teil des Adventszaubers, der sich in diesen Tagen über Leichlingen legt.

Leichlingen im Lichterglanz ist die alljährliche Weihnachtsbeleuchtung, die vom Wirtschaftsförderungsverein (WIV) organisiert ist. Die Idee einer Weihnachtsbeleuchtung wurde dort bereits 1996 geboren, es wurde in diverse Anschaffungen investiert - und über die Jahre wurde der Bestand regelmäßig gewartet und ausgebaut. Heute gehört der Lichterglanz zur Weihnachtszeit zum gewohnten Stadtbild in Leichlingen.

Genauso wie das Bratapfelfest, das es allerdings durch seine ausgesprochen heimelige Atmosphäre bei den Leichlingern zu noch größerer Beliebtheit gebracht hat. In diesem Jahr findet die 19. Ausgabe statt. Am Samstag, 26. November, wird von 11 bis 22 Uhr auf dem so herrlich zweckentfremdeten Taxistand an der Montanusstraße gefeiert - am Sonntag dann noch einmal bis 20 Uhr.

Für den etwas anderen adventlichen Markt, der vor allem durch seine feine Auswahl an Standbetreibern und seine gemütliche Atmosphäre besticht, öffnen die Händler in der Innenstadt am Sonntag, 27. November, von 13 bis 18 Uhr auch ihre Geschäfte und planen einige Aktionen zum Thema.

Die WIV-Aktion "Weihnachtliches Einkaufsvergnügen", bei der die Teilnehmer sechs Stempel durch Einkäufe in Leichlinger Geschäften sammeln müssen, hat als Hauptpreis einen 500-Euro-Gutschein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Gartenstraße schafft eigene Adventbeleuchtung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.