| 00.00 Uhr

Leichlingen
Germania-Chor - in der Stierkampf-Arena

Leichlingen. Hätten Besucher es nicht gewusst, so hätte das Poster vom Stierkampf an der "Plaza de Toros" leicht verraten, mit welch fulminantem Opernschauspiel in konzertanter Aufführung der gemischte Chor Germania bei seinem jüngsten Konzert aufwartete. "Carmen" stand am Sonntag vor ausverkauftem Haus in der Aula Am Hammer auf dem Programm. Von Gabi Knops-Feiler

Seit Januar hatten sich die 58 Mitwirkenden auf diesen Tag vorbereitet. "Wir hatten viel Spaß bei den Proben, die Oper ist uns wie auf den Leib geschrieben", schilderte Chor-Sprecherin Elke Schulze, die, wie alle anderen Chormitglieder, schwarze Kleidung mit roten Accessoires trug. "Alle haben begeistert mitgearbeitet", bestätigte Vorsitzender Richard Kuntze, ehe er das Publikum begrüßte - darunter Bürgermeister Frank Steffens, der trotz Privatfeier gekommen war - und sich bei der Karl-Reul-Stiftung und der Kreissparkasse Köln für Zuschüsse bedankte. Dann überließ er Sabine Müller (WDR) das Mikrofon und eilte zu seinen "Soldaten", um vor der Stierkampf-Arena Wache zu schieben. Kurz darauf formte sich der Chor zu einem schönen Gesamtbild auf der Bühne, die im Hintergrund durch einen großen, roten Fächer geziert wurde.

"Carmen" von Georges Bizet erzählt die Geschichte einer emanzipierten Frau, die ihre Freiheit liebt und Männer nur so lange, bis der nächste kommt. Nicht zuletzt verdreht sie dem Soldaten Don José den Kopf. Doch seine Leidenschaft für Carmen wird ihm zum Verhängnis. Als Deserteur schließt er sich den Schmugglern um Carmen an. Der Torero Escamillo stört die inzwischen bröckelnde Beziehung und zieht Carmens Aufmerksamkeit auf sich - mit fatalen Folgen. Der finale Todesstoß trifft nicht nur den Stier durch Escamillo, sondern auch Carmen durch Don José.

Die Bergischen Symphoniker begleiteten die Aufführung auf hohem Niveau. Für Gänsehaut sorgten die jungen Solisten Jiwon Choi (Carmen), die aus Leichlingen stammende Jana Marie Gropp (Micaela), Johannes Grau (Don José) und Joel Urch (Escamillo). Die Gesamtleitung dieser gelungenen Aufführung hatte Germania-Dirigent Juliano Suzuki.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Germania-Chor - in der Stierkampf-Arena


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.