| 00.00 Uhr

Leichlingen
Grundschüler gestalten steinerne Sitzmöbel

Leichlingen. Mit Hammer, Meißel und jeder Menge Schleifpapier haben die Schüler der Katholischen Grundschule Kirchstraße mit dem Leichlinger Bildhauer Berthold Welter in den letzten Wochen höchst individuelle Sitzplätze auf ihrem Pausenhof geschaffen. Im Rahmen des Projektes "Kultur und Schule" des nordrhein-westfälischen Kulturministeriums bearbeiteten sie gewaltige Natursteinbrocken aus Eifeler Lava Tuff und gaben ihnen weiche Formen.

"Seit 21. August hat jede Klasse an zwei Tagen an den Steinen gearbeitet, so dass wirklich jeder etwas dazu beigetragen hat", erzählte Schulleiterin Gabriele Berger, als Berthold Welter Ende vergangener Woche letztmals Hand an das gemeinsame Werk legte.

Ziel der gemeinsamen Arbeit der 221 Schüler war die Förderung der Wahrnehmung und die Stärkung ihrer Kompetenz. "Die Kinder können ihre eigenen Fähigkeiten ein Stück weit neu kennenlernen. Der Langsame zum Beispiel wird auf einmal zum Motor für andere, weil nur mit Geduld und langsamen Fortschritt der Stein zu bewältigen ist", heißt es in der Projektbeschreibung, mit der sich die Schule beim Landesministerium beworben hat. Berthold Welter jedenfalls war genauso begeistert vom Schaffensprozess und vom Ergebnis wie die Grundschüler. "Es ist einfach super, mit den Kindern zu arbeiten, weil sie so ideenreich und kreativ sind. Sie freuen sich einfach, wenn sie mitmachen dürfen", erzählte der Künstler über die vergangenen Wochen. Die Lehrer überlegen derzeit, wie sie die neuen Sitze mit den Kindern einweihen können. Das soll eine Überraschung werden, hieß es.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Grundschüler gestalten steinerne Sitzmöbel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.