| 00.00 Uhr

Leichlingen
Hauptschüler kamen musikalisch von Null auf Hundert im Musical

Leichlingen. Mit Spielleidenschaft und Begeisterung brachten Hauptschüler jetzt das Musical "Streets" auf die Bühne in der Aula Am Hammer. Am Ende der einstündigen Aufführung strömten 68 Jugendliche strahlend und glücklich aus dem Saal und freuten sich zu Recht über ihren großartigen Erfolg. Die Schüler der Jahrgänge sieben und acht. verdienten euphorischen Applaus. Andreas Genschel, Leiter der Musikschule Leichlingen, sagte dazu "Ein irrer Moment. Wir sind ganz gut rumgekommen, oder?", sagte er neckend und räumte anschließend ein, es habe Momente gegeben, da sei er nicht sicher gewesen, ob das Projekt gelinge. Wie sehr es gelungen sei, verdeutlichte Iris Mybes, Schulleiterin der Gemeinschaftshauptschule: "Es war überwältigend. Die Generalprobe war ja schon super gut. Aber die Vorstellung war hundert Millionen Mal besser." Entstanden war das Musical nach Ideen der Schüler in Zusammenarbeit mit der Musikschule Leichlingen, dem Schulverein der Gemeinschaftshauptschule und der Tanzwerkstatt von Trixi Schüttler. Das Musical beschreibt das Leben von Jugendlichen, in dem Tanz und Musik einen großen Teil ausmachen. Zum Ausdruck gebracht haben das die Band mit insgesamt acht Stücken, ein selbstbewusster Chor und eine ausdrucksstarke Tanzformation. Von Gabi Knops-Feiler

Man mag es kaum glauben, dass bis vor 14 Monaten, als das Projekt begann, keiner der Schüler ein Instrument spielen konnte. "Wir haben bei Null angefangen", erklärte Genschel. Auch im Chor gab es niemanden mit Vorerfahrung. Die anschließenden Proben zweimal pro Woche haben viel von jedem gefordert. Aber die Jugendlichen haben sich durchgebissen. Immer und immer wieder. Und sie haben durchgehalten. So lange, bis sie insgesamt acht Stücke, wie zum Beispiel den Bob Dylan-Titel "Knocking on heavens door" oder die Titelmelodie aus dem Film Titanic "My heart will go on" beherrschten. "Ich bin sehr zufrieden, wir haben viel bewegt," freute sich Genschel.

Und Mybes ergänzte: "Es war ein Riesenaufwand, aber der war es uns wert." Und bis die Hauptschule in drei Jahren aufgelöst und durch die Sekundarschule ersetzt wird, wolle man es weiterhin "richtig krachen lassen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Hauptschüler kamen musikalisch von Null auf Hundert im Musical


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.