| 00.00 Uhr

Leichlingen/Langeoog
Inselfeuerwehr löscht mit Leichlinger Fahrzeug

Leichlingen/Langeoog: Inselfeuerwehr löscht mit Leichlinger Fahrzeug
Das 16 hatte schon in Leichlingen gute Dienste geleistet. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen/Langeoog. Die Kameraden auf Langeoog ersteigerten ein Feuerwehrauto aus der Blütenstadt, das nun auf der Insel im Einsatz ist. Von Peter Clement und Cristina Segovia-Buendía

Auf Langeoog hat so mancher Leichlinger schon einen schönen Urlaub verbracht: die Insel im ostfriesischen Wattenmeer hat viel zu bieten. Auf knapp 20 Quadratkilometern gibt es knapp 1800 Einwohner, einen etwa 14 Kilometer langen Sandstrand, ausgeprägte Salzwiesen- und Dünengebiete, viele Silbermöwen, der 1909 erbaute Wasserturm, eine Inselbahn - und eine eigene Feuerwehr.

34 aktive Mitglieder umfasst diese zurzeit, sagt zumindest Olaf Sommer. Der muss es wissen, denn er ist seit knapp 20 Jahren der Gemeindebrandmeister. Besonders stolz ist der 55-Jährige auf das neue Tanklöschfahrzeug TLF 16, dass die Insel vor zwei Jahren bei einer Versteigerung günstig erworben hat. Und dieses Fahrzeug, Baujahr 1996, stammt aus Leichlingen.

22 Stunden und elf Minuten mussten die Wehrleute bangen und geduldig sein. Dann fiel bei der Auktion 478836 der Hammer, und "IVECO TLF 16/25 mit Magirus Aufbau" gehörte der Inselfeuerwehr - für 38.300 Euro.

Das Tanklöschfahrzeug hat eine Pumpenleistung von 1.600 Litern Wasser in der Minute. Es besitzt einen bordeigenen Löschwassertank mit 2.500 Litern Fassungsvermögen. Besatzung sind ein Gruppenführer und fünf Wehrleute vorgesehen.

Die Inselzeitung schrieb damals: "Die Frauen und Männer der Langeooger Feuerwehr nahmen's gelassen. Das Fahrzeug wurde mehrfach gründlich inspiziert, dann wurde der Grill aufgebaut. Der Neuankömmling, der letzten Mittwoch auf die Insel kam, sollte gebührend gefeiert werden."

Vor wenigen Wochen nun machte ein Leichlinger Feuerwehrmann Urlaub auf der Nordseeinsel, und entdeckte das alte Schätzchen, das im neuen Glanz erstrahlt, plötzlich wieder. Er erkannte es an dem weißen Heckspiegel und freute sich riesig, es wieder zu sehen, denn auch in der Blütenstadt hatte das TLF 16 stets gute Dienste geleistet.

Doch auch auf der ostfriesischen Insel Langeoog steht es keineswegs nur in der Garage, wie der Gemeindebrandmeister versichert: "Der letzte große Brand liegt zwar schon einige Jahre zurück", sagt Olaf Sommer, aber auf mehr als 40 Einsätze habe die Feuerwehr auch im vergangenen Jahr wieder gebracht. Unwetterschäden, aber auch Touristen, die es auf Sandbänke verschlagen hat und die nun gerettet werden müssen - die Einsatzbreite ist vielfältig.

Nicht nur, was die Vorliebe für das Fahrzeug angeht, haben die Nordseeinsel und die Blütenstand übrigens Gemeinsamkeiten. Beide Feuerwehren versuchen über Geselligkeit und interessante Fortbildungen den Teamgeist und damit auch das Interesse an der Feuerwehr hochzuhalten. Auf Langeoog ist zudem das Osterfeuer komplett in der Verantwortung der Brandbekämpfer. Die haben übrigens mittlerweile auch Frauen in ihrer Mannschaft - noch eine schöne Gemeinsamkeit mit den Freunden aus Leichlingen.

Nur ein wichtiges Detail ist anders: den Blaulicht-Aufbau musste die Insel Feuerwehr abmontieren und niedriger wieder anbringen, erläutert Olaf Sommer: "sonst hätte das Fahrzeug nicht in unsere alte Halle hinein gepasst." Wenig später wurde pragmatisch entschieden: nach dem neuen Fahrzeug wird nun auch eine neue Fahrzeughalle gebaut.

Es ist durchaus üblich, vor dem Kauf eines neuen Fahrzeuges, das alte - ausgemusterte - zu versteigern, erklärt der Leichlinger Hauptbrandmeister Thomas Schmitz, der sich erinnert: "Vor etwa vier Jahren wurde eines unserer Fahrzeuge auch nach Südosteuropa, irgendwo in Ex-Jugoslawien verkauft." Über die Onlineplattform "Zoll-Auktion" bieten Städte und Kommunen ihre gebrauchten Fahrzeuge an. "Das ist wie 'Ebay' für Behörden", erklärt Schmitz. Auch Privatpersonen haben dort die Möglichkeit mitzubieten. "Bei Einsatzfahrzeugen ist es aber so, dass sie für den Straßenverkehr nicht zugelassen werden, es sei denn, sie werden entsprechend umgebaut und die Hoheitszeichen abmontiert."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen/Langeoog: Inselfeuerwehr löscht mit Leichlinger Fahrzeug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.