| 00.00 Uhr

Leichlingen
Irmgard Weßling ist immer im Einsatz für andere

Leichlingen. Christiane Weber leitet seit vier Jahren die Leichlinger Tafel. Mit ihr kümmern sich 34 Ehrenamtler. Auch Irmgard Weßling gehört dazu. Ihr Leben lang schon setzt sich die aus dem Ort Wachthausen bei Biberach stammende Leichlingerin für andere ein. Jetzt wollen ihr Nachbarn und Freunde danken: Denn Irmgard Weßling hat heute Geburtstag.

Im September 1956 kam sie als Haustochter nach Leichlingen zur Familie Berthold Meyer. Für die Familie mit drei Kindern war sie unentbehrlich. 1960 heiratete sie Ralf Schopphoven und bekam drei Kinder. Sie war im Geschäft tätig und hat mit ihrem Mann in der Ortschaft Balken ein neues Heim gebaut. Nach ihrer Scheidung 1970 heiratete sie 1987 den Musiker Gerd Weßling. Über ihn lernte sie viele Musikerkollegen aus Köln kennen und die kölsche Musik schätzen. Nach dem Tod ihres Mannes blieb sie in Leichlingen. Ihre Freunde loben ihre Hilfsbereitschaft: Migrantencafé, Parkinsonverein, Tafel - zudem hilft sie bei Bekannten und lädt auch mal mal Migranten zu sich ein, nicht zuletzt, um ihnen bei der Wohnungssuche zu helfen.

(pec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Irmgard Weßling ist immer im Einsatz für andere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.