| 00.00 Uhr

Leichlingen
Kanalfahrzeug vor Eiscafé: Stadt entschuldigt sich

Leichlingen. Am Mittwoch hatte sich Eiscafé-Besitzer Enrico Marinello beschwert, ein Kanalreinigungsfahrzeug habe sich - fast durchgehend mit laufendem Motor - maximal einen Meter vor seinem "Eiscafé Dolomiti" in der Brückenstraße postiert. Ein Vorgang, der ohne vorherige Absprache geschah und dem 55-Jährigen einen der wohl letzten warmen Sommertage des Jahres nach eigenen Angaben teilweise ruinierte (wir berichteten). Denn wegen des Abgas-Gestanks und des Lärms habe er die Tür des Cafés nicht öffnen können. "Ich will nicht pingelig sein, aber so geht das nicht", hatte Marinello zu verstehen gegeben.

Und das sieht die Stadt offenbar genauso. "Es gab keine Absprache, da müssen wir uns entschuldigen", sagte Stadtsprecher Thorsten Schulz-Walden. Eigentlich hätte das beauftragte Unternehmen diese Aufgabe erfüllen müssen. Zudem habe es in der Vergangenheit Absprachen gegeben. Dies solle "aber keine Entschuldigung sein".

Die Arbeiten Im Brückerfeld sind seit gestern abgeschlossen. Sollte es zu Nacharbeiten kommen, versprach Schulz-Walden, werden Anwohner und betroffene Betriebe rechtzeitig informiert.

(brü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Kanalfahrzeug vor Eiscafé: Stadt entschuldigt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.