| 08.04 Uhr

Leichlingen
Jugend war alkoholisiert, aber ruhig

So jeck war der Blütensamstagszug in Leichlingen
So jeck war der Blütensamstagszug in Leichlingen FOTO: Peter Thönes
Leichlingen. Jugendliche Randalierer auf der Bahnhofstraße - das wollte die Polizei beim Blütensamstagszug in diesem Jahr verhindern und zeigte schon vor dem Umzug gerade auf dieser Straße starke Präsenz.

Schon vor 12 Uhr, berichtet die Behörde, trudelten denn auch mehrere Hundert auswärtige Jugendliche im Bereich der Bahnhofstraße ein. "Die zum Teil stark alkoholisierten Personen fielen allerdings nur in einigen Fällen durch aggressives Verhalten auf", heißt es von der Polizei weiter. Vor Ort soll an einem Haus Schiefer abgeschlagen worden seien, hieß es von Augenzeugen. Einsatzleiter Polizeihauptkommissar Christian Müller betont: "Die wenigen echten Störer konnten sofort und konsequent angesprochen werden." Platzverweise gab es dennoch. 13 sprach die Polizei in diesem Jahr aus, elf waren es 2015 gewesen. Ein jugendlicher Störenfried wurde in Gewahrsam genommen - im vergangenen Jahr waren es drei gewesen. Unterstützung hatte die Kreispolizei kurzfristig durch Kräfte aus Solingen.

Der Alkoholkonsum blieb nicht ohne Wirkung: "In unseren Zelten haben wir diesmal mehr Alkoholleichen als sonst", resümierte Rüdiger Hagedorn, Chef des Deutschen Roten Kreuzes in Leichlingen.

(LH/inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval 2016 in Leichlingen: Jugend war alkoholisiert, aber ruhig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.