| 00.00 Uhr

Leichlingen
Karnevalisten eröffnen Prinzenburg

Leichlingen. Prinz Michael und sein Kinderdreigestirn nehmen Sessions-Stützpunkt auf. Von Ina Bodenröder

Der Leichlinger Karnevalsprinz Michael III. (Michael Altmeyer-Lange) kann dichten: Das hat er nicht nur bei seiner Proklamation am Elften im Elften bewiesen, sondern jetzt auch wieder bei der Prinzenburgeröffnung im Restaurant 11B auf der Bahnhofstraße. "Die Burg aber - ich sag´s mit einem Wort, dient Prinz und Gefolg als Rückzugsort. Hier woll´n wir trinken, woll´n wir essen und den ganzen Stress vergessen", reimte er am Dienstagabend. Um dabei auch die Gastwirte nicht zu vergessen fügte er freudig hinzu: "Wirt Michi wird sein Bestes geben, auch Schneewittchen wird sich regen, und uns bringen, was wir woll´n, bis wir uns schließlich wieder troll´n". Ganz ungereimt gesagt, bedeutet das: Auch in diesem Jahr werden die Tollitäten zwischen ihren Auftritten im 11B ihre Pausen einlegen.

Das Kinderdreigestirn hingegen -Prinz Mick, Jungfrau Larissa und Bauer Anselm - verlegten sich bei der in dieser kurzen Session sehr frühen Prinzenburgeröffnung aufs Verleihen ihrer Karnevalsorden, nachdem sie ihr Mottolied geschmettert hatten.

Uwe Krause, quasi als Kinderprinz Micks erwachsenes Pendant aus Leverkusen, wurde hoch dekoriert, ebenso wie Rainer Finke, Leichlinger Karnevals-Urgestein. Der Nubbel, der Sündenbock der Jecken, hatte derweil schon früh in der Session zugeschlagen: Glaubt man Prinz Michael, ist er nämlich Schuld daran, dass das Wächterhäuschen der Prinzenburg am Dienstag nicht mehr auffindbar war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Karnevalisten eröffnen Prinzenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.