| 00.00 Uhr

Leichlingen
Katholische Bücherei ehrt ihre treusten Mitarbeiter

Leichlingen. Seit 1845 gibt es die KÖB in Leichlingen. Die Nutzerzahlen sind konstant, die Ausleihe kostenlos, der Bestand gesichert. Von Ina Bodenröder

Rund 400 Leser leihen sich in der Katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) an der Kirchstraße regelmäßig Bücher und moderne Medien aus. Nun kamen besonders viele, denn die Bibliothek feierte Buchsonntag und ehrte zugleich langjährige Mitstreiter. Dabei sollte insbesondere auf die Tätigkeit der rund 2500 KÖB in den katholischen Pfarrgemeinden Deutschlands aufmerksam gemacht werden. Wobei es nicht nur um Bücher drehe. Heutzutage spreche man eher von Medien: "Literatur jedweder Art und Vielfalt, CD, Videos, Audiokassetten und Spiele", sagte Hannelore Strauß vom Leitungsteam der Leichlinger KÖB. Dabei geht auch die Bücherei mit der Zeit. Neueste Anschaffung für Kinder und Jugendliche ist beispielsweise "Tiptoi", eine moderne Kombination aus Computer und Buch.

Die Nutzerzahlen der Leichlinger Buchleihe, die es bereits seit 1845 gibt, sind derweil gleichbleibend, ihr Bestand zugleich gesichert. "Die Erzbistümer als Hauptträger der Katholischen öffentlichen Büchereien legen viel Wert auf sie. Sie dienen als Raum der Verständigung und der Vermittlung von Bildung. Schließlich ist bei uns die Ausleihe kostenlos", sagte Hannelore Strauß.

Pfarrer Michael Eichinger zeichnete fünf Ehrenamtler aus, die sich schon viele Jahre für die Bücherei einsetzen. Dazu gehören Alfred Luyven (30 Jahre dabei), Hannelore Strauß (20 Jahre) sowie Ursula Suerland, Gundula Reul und Helga Stechow (jeweils zehn Jahre). Hans Josef und Christa Gläser waren zwar nicht beim Buchsonntag dabei, engagieren sich aber ebenfalls seit zehn Jahren.

Eichinger war Ende August offiziell als neuer leitender Pfarrer in der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist und St. Heinrich eingeführt worden. Er musste jetzt gestehen, noch kein Buch in der Gemeinde-eigenen Bücherei ausgeliehen zu haben. Und nicht nur das: "Ich habe auch noch keinen Leseausweis. Aber vielleicht wäre das heute die beste Gelegenheit, das direkt mal nachzuholen", sagte der Geistliche.

Der Buchsonntag wird immer am Sonntag nach dem 4. November gefeiert. Er geht zurück auf den heiligen Karl Borromäus, Erzbischof von Mailand, der im 16. Jahrhundert lebte und Priesterschaft und Seelsorge durch weitsichtige Neuerungen reformierte. 1926 führte die Fuldaer Bischofskonferenz den Borromäussonntag, den heutigen Buchsonntag, ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Katholische Bücherei ehrt ihre treusten Mitarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.