| 00.00 Uhr

Leichlingen
Kinderdreigestirn bereit für die Session

Leichlingen. Die Vereinigung Leichlinger Karneval stellte gestern Prinz Mick I., Jungfrau Larissa I. und Bauer Anselm I. vor. Von Cristina Segovia-Buendía

Die fünfte Jahreszeit scheint zwar noch in weiter Ferne zu sein, doch schon in einem halben Jahr geht es los mit dem närrischen Treiben. Dafür wollen die Karnevalisten der Blütenstadt vorbereitet sein und stellten bereits gestern ihr neues Kinderdreigestirn der Öffentlichkeit vor. Mick Bremer (9), Lars Philipp Unshelm und Anselm Maria Goedejohann (beide acht Jahre alt) sind die drei neuen Regenten an der Spitze des Leichlinger Kinderkarnevals.

"Ich wollte schon immer mal eine Prinzenmütze tragen", sagt der achtjährige Mick, der als Prinz Mick I. in der kommenden Session gute Laune unter seinen närrischen Untertanen verbreiten will: "Es macht bestimmt Spaß, die Leute zum Lachen zu bringen und für gute Stimmung zu sorgen."

Schon seit Jahren, berichtet er, bewundere er den Prinzen im Leichlinger Karneval und träumte davon, einmal selbst als Prinz auf der großen Bühne zu stehen. Der Drittklässler wurde in Leverkusen geboren und besucht die katholische Grundschule Kirchstraße. Als Fan des Handballsports und der Pirates Leichlingen ist er selbst jedoch ehrgeiziger Fußballspieler geworden, kickt, wann immer er Zeit dazu findet, und ist Fan von Bayer 04.

Geleitet wird Prinz Mick künftig von Bauer Anselm, ebenfalls Bayer-Fan und Mitglied im Löwenclub. "Ich wollte immer schon Bauer im Dreigestirn sein, weil ich von der tollen Kopfbedeckung fasziniert bin", sagt der Sport- und Musik-Begeisterte, der zurzeit die zweite Klasse der Grundschule Bennert besucht. Als Torwart spielt der Achtjährige Fußball in seinem Heimatclub SC Leichlingen, singt im Jungenchor der Chorschule und spielt Fagott. Bühnenerfahrung konnte er bereits bei einigen Musicalaufführungen oder Krippenspielen sammeln. Für seinen großen Auftritt in der kommenden Karnevalssession ist er also bestens vorbereitet.

Der Dritte im Bunde ist Lars Philipp Unshelm. Der einzig echte Kölsche Jung, 2008 in der Domstadt geboren und mit Rheinwasser getauft, ist mit dem närrischen Brauchtum aufgewachsen. "Ich habe schon mehrfach am Schull- und Veedelszöch sowie am Leichlinger Blütensamstagszug teilgenommen und liebe es einfach, am Zoch zu stehen und Kamelle zu fangen." Die Rolle der Jungfrau Larissa einzunehmen, ist für den waschechten Kölner kein Problem, denn: "Mir ist klar, dass die echten Jungfrauen männlich sind."

In seiner Freizeit spielt er Handball in der E-Jugend der Pirates und mit den Freunden Fußball im Park. Auch im Skifahren und Gitarrespielen ist der Drittklässler der katholischen Grundschule Kirchstraße geübt. Außerdem singt er im Schulchor mit.

Mit dem jungen Dreigestirn ist der Karnevalnachwuchs in Leichlingen gesichert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Kinderdreigestirn bereit für die Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.