| 00.00 Uhr

Leichlingen
Kleiner Terrier in großer Not - Familie bangt um "Olli"

Leichlingen: Kleiner Terrier in großer Not - Familie bangt um "Olli"
Bei einem übermütigen Sprung vom Bett hat sich "Olli" die Vorderpfote gebrochen. Der Familie fehlt Geld für weitere Operationen. FOTO: Tierhilfe
Leichlingen. Der sechs Monate alte Yorkshire-Terrier "Olli" hat sich bei einem übermütigen Sprung vom Bett die Vorderpfote gebrochen. Der komplizierte Bruch musste in der Klinik operiert werden. "Ollis" Familie habe die Kosten allerdings nicht auf einmal aufbringen können, meldet die Tierhilfe Leichlingen, die zunächst finanziell in Vorleistung ging. Leider sei der Heilungsprozess nicht zufriedenstellend verlaufen und "Olli" müsse nachoperiert werden. Eventuell sei sogar eine dritte OP erforderlich, heißt es. ",Olli' wird liebevoll umsorgt, aber mehr kann die Familie jetzt nicht tragen", betont die Tierhilfe. Im Zweifel müssten sich Frauchen und Kinder von ihrem Hund trennen, was für alle schlimm wäre.

Die Tierhilfe bittet daher um Spenden: Tierhilfe Leichlingen e.V.. Verwendungszweck: "Spende für Olli" (für Spendenquittung bitte Name und Adresse angeben), Kreissparkasse Köln: IBAN DE31 3705 0299 1370 7333 36

(pec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Kleiner Terrier in großer Not - Familie bangt um "Olli"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.