| 00.00 Uhr

Leichlingen
Kulturprogram: "Rudelsingen" statt "Junge Klassik"

Leichlingen. Es ist das erste Programm aus ihrer Feder und verspricht gleich alles, was Leichlinger Musik-, Theater- und Kunstfreunde mögen: Karne Herbig-Matthiesen, neue Kulturbeauftragte der Stadt, hat gestern gemeinsam mit Stadtsprecherin Ute Gerhards das städtische Kulturprogramm bis Juli 2017 vorgestellt. Wie in den Jahren zuvor, gibt es für die Veranstaltungen keine Zuschüsse aus dem Stadtetat, wohl aber Unterstützung von der Leichlingen-Stiftung der Kreissparkasse Köln. Von Ina Bodenröder

"Wir müssen ausverkaufte Häuser haben, sonst geht die Rechnung nicht auf", warb Gerhards für den Kauf der Eintrittskarten. Die neue Kulturbeauftragte hat deshalb nicht nur Neues entwickelt, sondern auch den Rotstift angesetzt.

Die Theaterfahrten zum Erholungshaus, Veranstaltungen in der Aula und die Reihe "Junge Klassik" gibt es nicht mehr, weil die Nachfrage zu gering war. Dafür stehen neue Angebote auf dem Programm, zum Beispiel die Fahrt zur Militär-Musikparade in der Kölner Lanxess Arena am 28. Januar 2017.

Außerdem wird es einen Poetry Slam für Teilnehmer ab 14 Jahren geben. "Wir konnten den Kölner Slam Poet und Moderator Alexander Bach für Workshops und Wettbewerbe rund um den ersten Poetry Slam nach Leichlingen holen", berichtete Herbig-Matthiesen nicht ohne Stolz.

Ab Ende November bis Mai kommenden Jahres treffen sich die jugendlichen Teilnehmer zwei Mal im Monat im Jugendzentrum in der Balker Aue, um an Gedichten und Geschichten zu arbeiten. Am Ende stehen dann zwei große Präsentationen.

Für die Freunde des Gesangs hat die Kulturabteilung zum ersten Mal ein "Rudelsingen" ins Programm genommen. Am 31. März können sie in der Mensa des Schulzentrums live mit den Sängern und Pianisten Tobias Sudhoff und Gereon Homann nach Herzenslust Hits und Gassenhauer schmettern - selbst, wenn nicht jeder Ton sitzen sollte.

Neben den Neuheiten wird derweil auch Altbewährtes nicht fehlen: Ausstellungen - zum Beispiel die 30. Leichlinger Straßengalerie - Jazzkonzerte, Kindertheater und Konzertfahrten stehen ebenso im Leichlinger Kulturprogramm wie jeweils sechs Veranstaltungen im Kulturcafé und im Schloss Eicherhof (Kultur im Schloss) sowie Museumsfahrten.

In Witzhelden finden am 6. November das 14. Tauftagskonzert für Johann Wilhelm Wilms und zwischen 30. Mai und 11. Juli die Sommerserenaden statt.

"Ich bin auf diesem Gebiet natürlich immer noch Lernende. Aber die Gespräche mit den Künstlern waren schon sehr interessant", zeigte Karne Herbig-Matthiesen gestern deutlich ihre Begeisterung für die neue Aufgabe.

Alle Veranstaltungen und die Termine, an denen jeweils dafür der Kartenverkauf beginnt, finden sich in Kürze auch auf der städtischen Homepage im Internet unter "www.leichlingen.de" . Außerdem liegen die Programmhefte im Stadtgebiet aus. Wer regelmäßig den Kultur-Newsletter per E-Mail bekommen möchte, kann eine Nachricht an Karne Herbig-Matthiesen schicken ("karne.matthiesen@leichlingen.de" ).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Kulturprogram: "Rudelsingen" statt "Junge Klassik"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.