| 00.00 Uhr

Leichlingen
Leichlingen kreativ - Bürgerhaus als Kunstmeile

Leichlingen. Die Kreativen, die am Sonntag beim Liedtext des Leichlinger Ehepaars Peter und Sonja Schütt genau hingehört haben, werden sich möglicherweise selbst wiedererkannt haben. Von der Frage "Wird es wirklich gut" über "Zitternd sitz ich hier herum, denn bald ist es soweit" bis hin zu "meine Kreation" kam vieles vor, was den Hobby-Künstlern morgens noch durch den Kopf gegangen sein könnte. 14 von ihnen stellen aktuell seither und noch bis zum 17. Juli im Bürgerhaus Am Hammer bei "Leichlingen kreativ" ihre Werke aus. Samstags von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr ist das Bürgerhaus in diesen Wochen für Kunstfreunde geöffnet. Von Ina Bodenröder

Die Leichlingerin Angelika Keil ist eine der Kreativen, die schon zum vierten Mal dabei ist. Sie malt vor allem Menschen in Acryl, aber auch Abstraktes. "Acrylfarbe eignet sich sehr gut zum Experimentieren", erzählte sie, warum sie dieses Material zum Malen bevorzugt. Ein für sie persönlich ganz besonderes Bild hat sie in der ersten Etage des Bürgerhauses aufgehängt, das steht aber nicht zum Verkauf. "Es zeigt meine zweite Heimat Tossa de Mar", sagte die Malerin über das Gemälde, das die Burg und den Strand des spanischen Küstenstädtchens zeigt. Das hängt bei ihr im Wohnzimmer und erinnert sie an jeden Tag an diesem Ort mit viel Sonne und dem Meer.

Zu sehen sind bei Leichlingen kreativ außerdem Aquarelle, Stickbilder, Fotodrucke, Plastiken, Keramikarbeiten, eine Computeranimation und Comics. Mit dieser Ausstellung vollzieht sich zugleich ein organisatorischer Wechsel in der Stadtverwaltung. Karne Herbig-Matthiesen folgt dem langjährigen Kulturbeauftragten Michael Völker, der seit 1. Juli im Ruhestand ist. Sie betreut künftig die städtischen Kulturprojekte, darunter das Kulturcafé, das Kindertheater und die Sommer-Serenaden in Witzhelden. "Ich werde vieles weiterführen wie Michael Völker", kündigte Herbig-Matthiesen an. Vieles, aber nicht alles: Die Konzertreihe "Junge Klassik" werde eingestellt, weil das Interesse daran in der Vergangenheit einfach zu gering gewesen sei. Dafür plant sie aber bereits Neues. "Im Frühjahr 2017 soll es ein Rudelsingen geben", sagte die neue Kulturbeauftragte. Dabei treffen sich Menschen jeden Alters in entspannter Atmosphäre und singen zusammen aktuelle und alte Hits und Gassenhauer. Sänger und Pianisten begleiten sie live, die Texte werden mit einem Beamer an die Wand projiziert - eine Art Gruppen-Karaoke also. In Leichlingen könnte es im nächsten Frühjahr erstmals in der Mensa stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Leichlingen kreativ - Bürgerhaus als Kunstmeile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.