| 11.27 Uhr

Bahnhof Leichlingen
Mann von ICE getötet – Störungen im Bahnverkehr

Leichlingen: Mann von ICE getötet – Störungen im Bahnverkehr
Notarzteinsatz am Bahnhof in Leichlingen: Dort wurde am Freitagmorgen eine Person von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. FOTO: Martin Beils
Leichlingen. Im Bahnhof Leichlingen ist am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr ein Mann von einem in Richtung Köln fahrenden ICE erfasst und getötet worden. Der Zugverkehr wurde in beide Richtungen bis 10.15 Uhr gestoppt.

Nach Angaben eines Sprechers ging der Notruf um 6.35 Uhr bei der Polizei ein. Bei der tödlich verletzten Person handelt es sich demnach um einen Mann. Weitere Informationen zur Identität sind nicht bekannt. Ein Fremdverschulden an dem Sturz ins Gleis schließen die Beamten aus. 

Der Bahnhof war für die Bergungsmaßnahmen gesperrt, der Zugverkehr wurde bis 10.15 Uhr in beide Richtungen gestoppt. Die Deutsche Bahn setzte zwischen Solingen und Opladen einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. 

Über Twitter teilte das Unternehmen am Morgen mit, dass der RE7 über Düsseldorf umgeleitet wurde. Die Regionalbahn der Linie 48 wendete vorzeitig.