| 00.00 Uhr

Großer Andrang
Leichlingen rückt beim Bratapfelfest zusammen

Bratapfelfest 2016 in Leichlingen
Bratapfelfest 2016 in Leichlingen FOTO: Miserius, Uwe
Leichlingen. Den einen gefiel´s, den anderen weniger: Der Andrang auf dem Bratapfelfest am Alten Stadtpark war speziell am Samstagabend wieder einmal enorm. "Wir werden das Fest trotzdem nicht in den ganzen Stadtpark oder an einer anderen Stelle erweitern. Dann bekämen wir eine ganz andere Stimmung", sagte Organisator Klaus Ludwigs. Von Ina Bodenröder

Es solle lieber klein und gemütlich bleiben, ein Markt eben, auf dem Leichlinger etwas für Leichlinger machten.

Wer das Gedränge liebte - und das schienen nicht Wenige zu sein - konnte an den 48 Ständen Samstag und Sonntag von Weihnachtsdekoration und Schmuck über Genähtes, Gestricktes und Gesponnenes bis hin zu Weihnachtskarten alles bekommen, was gefiel. Dazu gab´s traditionell Glühwein, aber auch Feuerzangenbowle, Spanferkelbrötchen oder heiße Maronen, bei der Leichlinger Tafel als süßen Abschluss heiße Bratäpfel mit Vanillesoße.

In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: eine Kunststoffbahn zum Eisstockschießen. Während am Samstagnachmittag noch die skeptischen, aber neugierigen Blicke der Vorbeispazierenden überwogen, wagten sich im Laufe des Festes immer mehr an die neue Attraktion im Stadtpark. "Das ist der Anfang von "Leichlingen on Ice", schwärmte Birgitt Färber, Vorsitzende des Wirtschaftsförderungsvereins WIV, der den Markt in diesem Jahr bereits zum 19. Mal auf die Beine gestellt hatte. Als "Wintersport vor Ort" sei das schon immer ihr Traum gewesen, zum diesjährigen 25. Geburtstag des Wirtschaftsförderungsvereins sei er endlich wahr geworden. Anlässlich des Vierteljahrhunderts WIV hatte der Verein sich zudem "Die 3 Colonias" gegönnt- in Leichlingen zum ersten Mal mit ihrem Weihnachtsprogramm, das die Besucher begeisterte. Am Samstagnachmittag hatte Bürgermeister Frank Steffes traditionell das Bratapfelfest eröffnet, zuvor sang der MGV Quartettverein Oberschmitte. Auch zwei weiße Engel waren zur Eröffnung zur Stelle, allerdings seit dem Tod von Karl Reul im vergangenen Jahr ohne Nikolaus. "Ihn können wir einfach nicht ersetzen," sagte Klaus Ludwigs. Für die weihnachtliche Beleuchtung hat der WIV mit Sponsoren gesorgt. Nur die Wupperbogenbrücke bleibt dunkel. "Wir bereiten ein Beleuchtungskonzept vor", sagte WIV-Vorstandsmitglied Günther Berg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Großer Andrang: Leichlingen rückt beim Bratapfelfest zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.