| 00.00 Uhr

Leichlingen
Leichlinger Oktoberfest: Bierpreis sinkt, Stimmung steigt

Leichlingen. In Leichlingen soll das Oktoberfest noch ein Oktoberfest sein und nicht eine Karnevalsparty im Herbst. So jedenfalls stellt es sich Rolf Ischerland für sein Fest vor, das am 8. Oktober in sechster Auflage im großen Zelt in der Balker Aue steigt. Von Ina Bodenröder

Bayrische Musik hat er bestellt, Bier, Obazda, Brezn und Leberkäs-Semmeln nach Vorbild aus dem Freistaat, eben so nah am Original wie möglich. Damit will er die Leichlinger überzeugen, die Gaudi in der Blütenstadt wieder mitzumachen.

Der Boom der ersten Jahre hat offenbar etwas nachgelassen, deshalb hat er sich mit seinem Organisationsteam ein paar neue Schmankerl ausgedacht: "Die Spiele wie Biertischkraxeln und Fingerhakeln haben wir ein bisschen aufgemotzt. Außerdem wird zum ersten Mal eine Oktoberfest-Königin aus den Reihen der Dirndl tragenden Besucherinnen gewählt", verrät Ischerland.

Ebenfalls neu: Einen Caterer wie in den Vorjahren spart er sich, übernimmt die Versorgung der Gäste mit seinem Unternehmen in Eigenregie. "Den Obazda mache ich sogar selbst", kündigt er an, die bayrische Frischkäsespezialität nach eigenem Rezept zu servieren. Bislang hat er rund die Hälfte der Karten verkauft, für 800 bis 1000 Besucher wäre Platz. "Damit bin ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht unzufrieden, die Loge ist auch schon ausgebucht", berichtete Rolf Ischerland gestern.

Die ließe sich bei Bedarf aber auch noch erweitern. Am liebsten wäre es ihm natürlich, die Nachfrage in Leichlingen wäre genauso groß wie beispielsweise in Xanten, wo die Karten regelmäßig schon im März vergriffen sind. Denn da richtet das Fest nicht ein einzelner Veranstalter aus, sondern so gut wie alle Vereine und Organisationen in der Stadt am Niederrhein. "Das habe ich in Leichlingen auch schon versucht, ist aber schwierig", sagt der Organisator.

Der Kartenvorverkauf läuft bei EP.Clemen in der Brückenstraße 34, die Tickets kosten 23 Euro, in der Wiesn-Loge 33 Euro. Der Preis für die Maß Bier ist übrigens gesunken und liegt in diesem Jahr bei 9 Euro für den Liter Münchner Hofbräu Oktoberfestbier.

Und das dürfte in Leichlingen wie in den meisten anderen Städten auch einen ganz bestimmten Effekt nach sich ziehen: Überall dort, wo der Bierpreis sinkt, steigt automatisch die Stimmung.

Weitere Informationen unter:

http://www.oktoberfest-leichlingen.de Foto: dpa

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Leichlinger Oktoberfest: Bierpreis sinkt, Stimmung steigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.