| 00.00 Uhr

Leichlingen/Wuppertal
Leoparden-Ausbruch: Leichlinger Bauamt saß im Zoo fest

Leichlingen/Wuppertal. Etwa 20 Minuten lang legte Raubkatze "Irbis" am Donnerstag das komplette Leben auf dem Gelände des Zoos in Wuppertal lahm. Aus seinem Gehege war der Schneeleopard ausgebüxt und hatte Alarm im Tierpark ausgelöst. Gegen 14 Uhr wurden die Ein- und Ausgänge des Zoos für etwa eine halbe Stunde geschlossen. Die etwa 1000 Besucher wurden von den Pflegern in die Tierhäuser gebracht und dort festgehalten. Soweit so bekannt. Von Peter Clement

Unbekannt war bisher: Unter den Besuchern befand sich auch die Belegschaft des Leichlinger Bauamtes, wie Bürgermeister Frank Steffes gestern auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte. Die Bauabteilungs-Mitarbeiter hatten sich zu einem privaten Besuch im Wuppertaler Zoo verabredet - "eine Art Teambuilding-Maßnahme, wie sie die einzelnen Abteilungen bei uns schon mal durchführen", sagt der Stadtchef.

Man hatte eine sachkundige Führung gebucht. Doch just als die Leichlinger Gruppe im Elefantenhaus erklärt bekam, wie der große Bulle trainiert wurde, büxte der Schneeleopard aus.

Eine Tierärztin betäubte "Irbis" wenig später mit einem Gewehr. Danach konnte die Katze in Ruhe ihren "Rausch" ausschlafen. Gefahr bestand offenbar weder für die Leichlinger Gruppe, noch für die anderen Besucher. Denn der Schneeleopard war in den hinteren Teil des Zoos gelaufen, wie eine Sprecherin betonte. In dem für Besucher unzugänglichen Areal werden Geräte und Futter für die Tiere gelagert.

Das wussten die Leichlinger Bauexperten jedoch zunächst nicht. Sie bekamen lediglich mit, dass ihre Führung plötzlich abgebrochen wurde. Die Kollegen durften sich, bis die Raubkatze wieder eingefangen war, nur noch im Elefantenhaus aufhalten - und danach war der geführte Rundgang auf einen Schlag beendet, denn das Zoopersonal wurde anderweitig gebraucht. Fazit: kurzer, aber spannender Ausflug.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen/Wuppertal: Leoparden-Ausbruch: Leichlinger Bauamt saß im Zoo fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.