| 00.00 Uhr

Leichlingen
Liebeserklärung an Leichlingen

Leichlingen: Liebeserklärung an Leichlingen
Die Wupper als blaues Band durch die Stadt ist ein Pfund, mit dem Leichlingen bei Neubürgern und alteingesessenen Leichlingern punkten kann, meint Lore Mütze-Lelleik. FOTO: Ralf Schilling
Leichlingen. Dr. Lore Mütze-Lelleik hat einen offenen Brief an Rat und Stadtverwaltung geschickt - ein Lob auf Leichlingen aus Sicht einer Neubürgerin.

Seit 2 ½ Jahren bin ich Bürgerin Ihrer Stadt und freue mich jeden Tag, dass ich in Leichlingen leben darf. Immer wieder lese ich in der Presse von Überlegungen und Diskussionen über Leichlingens Zentrum und dessen zukünftige Gestaltung. Es ist die Rede von einem "Integrierten Handlungskonzept für Leichlingen", von "Entwicklungsräumen", von "Schwerpunkten bei der räumlichen Gestaltung". Und es wird gleichzeitig immer wieder beklagt, die Kommune habe leider nicht das Geld für diese großen Zukunftsprojekte. Könnte es sein, dass von den "Alteingesessenen" manchmal vor lauter Zukunftsträumen vergessen wird, was man bereits an Schönem und Wertvollem in Leichlingen hat? Es drängt mich einfach, Ihnen aus der Sicht des Neubürgers einmal vor Augen zu führen, was an Leichlingen so schön ist.

Die Blütenstadt ist voller Grün: Da sind mitten im Zentrum der neue und der alte Stadtpark mit Wiesen und altem Baumbestand, da sind weitere Wiesenflächen zwischen den Mehrfamilienhaussiedlungen, dazu Gärten und Straßen mit Alleebäumen. Die bewaldeten Höhen des Bergischen Landes sind ganz nah und natürlich die schattigen Spazierwege rechts und links der Wupper.

Der pittoreske Fluss durchzieht die Stadt wie eine Lebensader. Originelle Brücken laden zum Verweilen ein, für ein Schwätzchen oder um auf den Fluss zu schauen: Enten beim Gründeln beobachten, den Kanuten zuwinken, die plötzlich auftauchen, oder einfach nur dem Lauf des Wassers mit den Blicken folgen. Schön für mich als Frau sind auch in Leichlingen die kleinen liebevoll eingerichteten Geschäfte für ganz individuelle Wünsche, z. B. kulinarische, modische oder floristisch-dekorative. Dass Leichlingen sogar zwei Buchhandlungen mit breitem Angebot hat, finde ich ganz toll. Es gibt manche größere Stadt, in der man vergeblich nach einem Buchladen sucht. Nicht zu verachten: Mehrere Discounter sind in der Nähe, alle wichtigen Geschäfte für den täglichen Bedarf befinden sich im Zentrum. Was mich besonders freut, überall wird man freundlich bedient, man fühlt sich schnell persönlich angesprochen.

Beim Einkaufen fällt es schwer, nicht auf dem autofreien Brückerfeld hängen zu bleiben. Zum Beispiel an den beiden Markttagen. Da locken nicht nur das frische Obst und Gemüse von den umliegenden Bauernhöfen. Mittwochs breitet Leichlingens deutschlandweit bekannter Pilzzüchter sein reiches Angebot an exotischen Pilzen aus. Zur Stärkung kann man ein "lecker Käffchen" vom Café mit Leichlingens einziger Rösterei genießen oder sich knusprige Reibekuchen gönnen. Auch an den marktfreien Tagen gibt es noch genügend weitere Verführungen: 2 Eiscafés bieten z. B. draußen Sitzplätze, eine breite Eispalette an und die Gelegenheit, nette Leute zu treffen.

Ich muss bekennen: Ich liebe Leichlingen, weil hier viele Menschen wohnen, die kontaktfreudig sind und offen für Menschen anderer Länder und Kulturen. Es bestehen Städtepartnerschaften mit 3 (!) Städten: mit Marly-le-Roi in Frankreich, mit Henley in Großbritannien und mit Funchal in Portugal. Und diese Partnerschaften sind sehr lebendig, weil sich in Leichlingen viele Menschen seit Jahren aktiv dafür einsetzen.

Wieviel Lebensqualität wird hier für junge Familien mit Kindern geboten! Kaum eine Stadt von dieser Größe leistet sich im Zentrum außer Grundschulen auch noch ein so großes Schulzentrum für alle weiterführenden Schulformen. Für die musikalische Erziehung gibt es außerdem eine Musikschule. Wo gibt es sonst im Zentrum einer Stadt ein Frei- und Hallenbad und in unmittelbarer Nähe großzügige Sportanlagen? Die Spielplätze für kleinere Kinder sind so gelegen, dass Eltern dabei auch entspannen können.

Ich liebe Leichlingen, weil es eine Stadt ist, in der sich ihre Geschichte spiegelt. Kleine, fast dörfliche Wohnidyllen, uralte Fachwerkhäuser oder stattliche Gebäude wie das alte Rathaus bezeugen das. Die alte Villa Am Hammer und das Schloss Eicherhof bekunden, wie man Altes mit Neuem sinnvoll verknüpfen kann.

Dass es auch manche Bausünden zu beklagen gibt, hat leider mit zeitgeschichtlichen Gegebenheiten der Nachkriegszeit zu tun.

Ich liebe Leichlingen, weil hier künstlerische Aktivitäten auf vielen Gebieten gedeihen können. Im Augenblick können wir wieder in vielen Schaufenstern Bilder von Malern aus Leichlingen und Umgebung bewundern. Den vielen bildenden Künstlern wird jedes Jahr die Möglichkeit gegeben, Werke im Bürgerhaus auszustellen. Der privaten Initiative von Leichlinger Bürgern haben wir das Projekt Sinneswald zu verdanken, wo in der Symbiose von Natur und Kunst immer wieder Ausstellungen zu bestimmten Themen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Auch musikalisch präsentiert sich Leichlingen an vielfältigen Orten in vielfältiger Weise.

Dankbar bin ich der Stadt Leichlingen auch dafür, dass sie es interessierten Bürgern ermöglicht, qualitätsvolle Kulturangebote auch außerhalb der Stadtgrenzen wahrzunehmen (Ausstellungen, Theateraufführungen, Konzerte).

Ich weiß aber auch, dass nicht alles beim Alten bleiben kann und manches verändert werden muss, denn das Leben geht weiter. Für die Weiterentwicklung ist es aber ganz wichtig, zu erkennen, was den Charakter dieser Stadt ausmacht, und das sollte erhalten und gefördert werden.

Wichtig ist:

• alles, was das Leben der Menschen in dieser Stadt lebenswert macht, und das sollte unterstützt werden

• alles, was in dieser Stadt schön ist, sollte erhalten und gepflegt (!) werden

• alles, was in dieser Stadt hässlich ist, sollte nach und nach beseitigt werden

• Nichts, was zum "Prestigeobjekt" stilisiert wird, sollte realisiert werden.

Leichlingen muss nicht neu erfunden werden, man sollte den unspektakulären Weg der vielen kleinen Baustellen gehen, um Altes zu bewahren und Neues zu ermöglichen.

Ich habe die Zuversicht, dass es gelingen kann, und deshalb lebe ich gern in Leichlingen - und hoffentlich noch lange.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Liebeserklärung an Leichlingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.