| 00.00 Uhr

Leichlingen
Minister Reul feiert mit Germania-Chor

Leichlingen: Minister Reul feiert mit Germania-Chor
Acht Gesangsvereine aus dem Umland machten der Germania am Wochenende ihre Aufwartung. Und mit Herbert Reul kam sogar ein echter Minister vorbei. FOTO: foto. Miserius
Leichlingen. Welcher Gesangsverein kann schon behaupten, per "Du" mit dem nordrhein-westfälischen Innenminister zu sein? Am Wochenende war Herbert Reul, neuer Amtsträger in Düsseldorf, zu Besuch beim traditionellen Sommerfest des Gemischten Chores Germania am Schulbusch. Von Ina Bodenröder

Der Chor-Vorsitzende Richard Kuntze nutzte die Gelegenheit, auf die langjährige Verbundenheit der Familie Reul mit dem Chor anzustoßen: "Schon sein Vater Karl Reul hatte versprochen, immer zu uns zu kommen. Das hat Herbert Reul nicht vergessen", sagte Kuntze, warum er sich mit dem Politiker "verbrüdert" hat.

Der Gast konnte wie die vielen anderen am Samstag und Sonntag eine Zeitreise genießen. Denn unter diesem Motto stand das Fest zum 125-jährigen Bestehen des Chores. Acht Gesangsvereine aus dem Umland machten der Germania ihre Aufwartung: Vom Frauenchor Metzholz, den Herren der Männergesangsvereine Herscheid, Bennert, Metzholz und Lützenkirchen über die Frauenchöre Bergisches Echo, Chor Color und Contakt bis zum Quartettverein Oberschmitte waren alle dabei, die Freude am gemeinsamen Singen haben.

Zu ihrem Jubiläum hatte sich die Germania indes eine besondere Aktion einfallen lassen und im Vorfeld einen Fotowettbewerb zum Thema "Mein erstes Auto" ausgelobt. Besonders viel Mühe hatte sich Erich Lettermann gegeben. Er präsentierte neben dem Auto-Kaufvertrag auch Bilder seines Fiat 500 Combi, mit dem er Mitte der 1950er Jahre mit vier Personen und Camping Ausrüstung nach Italien gereist war. An steilen Stellen der noch nicht gut ausgebauten Hochalpenstraße über den Großglockner mussten die Mitfahrer noch aussteigen, damit es das 16,5 PS-starke Gefährt den Berg hoch schaffte. Auch Wolfgang Brudes hatte mit der Germania seine Erinnerungen geteilt: Sein erstes Auto war 1958 ein Goggo Coupé mit 400 Kubikzentimetern Hubraum und einer Maximalgeschwindigkeit von 100 Kilometern in der Stunde - interessantes Foto, auf dem der 1,90 Meter große Mann in dem doch recht kleinen Auto sitzt. Musikalisch plant die Germania derweil nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft: Am 4. Dezember findet das Weihnachtskonzert des Chores in der Aula des Gymnasiums statt. Mit einem Kinderchor aus dem Westerwald wird er moderne Weihnachtslieder aus aller Welt singen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Minister Reul feiert mit Germania-Chor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.