| 00.00 Uhr

Leichlingen
Mit Geschicklichkeit durch enge Kurven

Leichlingen: Mit Geschicklichkeit durch enge Kurven
Eng, aber durchaus machbar: die Kurvenprüfung beim Fahrradturnier in Leichlingen. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Von Masse konnte wirklich nicht die Rede sein beim Fahrrad-Geschicklichkeits-Turnier der SPD, das am Samstag auf dem Schulhof in Flamerscheid ausgetragen wurde. Von Gabi Knops-Feiler

Markus Schwarz, Mitglied des Stadtrates, räumte ein, die Resonanz in den Ferien sei nie so groß. "Aber wir wollen vor allem Kinder, die nicht verreisen, ein wenig bespaßen." Einen Erwachsenen (Jens, 43) und vier Kinder (Lucie (14), Paul und Nick (beide 8) sowie Jonas (9) konnte Yvonne Göckemeyer, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Witzhelden, auf dem Parcours begrüßen.

Bereits vor 26 Jahren hatte Göckemeyer die Organisation von ihrem Bruder übernommen. Zunächst wurde der Parcours, den Göckemeyer im Vorfeld mit Stangen, Hölzern und mit Hilfe des Zollstocks exakt aufgebaut hatte, zu Fuß abgeschritten. Jeder Teilnehmer zahlte 50 Cent Startgeld, durfte einige Proberunden fahren, dann wurde es ernst. "Wichtig ist", schärfte die Vorsitzende den Kindern ein "Sicherheit geht vor Geschwindigkeit."

Das war ein guter Hinweis. Denn einmal stürzte ein Kind, stieg aber gleich wieder aufs Rad und fuhr weiter. Schutzhelme trugen sie ohnehin. Auf der Strecke gab es drei größere Hindernisse: Eine Kurve, einen Slalom und eine Wippe. Während sich die Kinder bemühten, durch die Kurve zu fahren, ohne die Hölzer zu berühren, saßen sechs erwachsene Zuschauer auf der Treppe und halfen mit guten Ratschlägen. "Die linke Pedale muss oben sein", oder "Du brauchst Schwung für die Wippe", lauteten die Ansagen.

Das galt speziell für Paul. Der Junge hatte sich erst vorgenommen, über die Wippe fahren, traute sich dann aber doch nicht. "Das Turnier macht auf jeden Fall viel Spaß", sagte der Schüler, der nach den Sommerferien die vierte Klasse besucht und dann mit dem Fahrrad von seinem Elternhaus an der Kirche zur Grundschule Flamerscheid fahren darf.

Am Ende gewann Jonas mit nur drei Fehlerpunkten. Somit war er besser, als sein Vater, denn Jens hatte insgesamt fünf Fehler. Zur Belohnung durften sich die Kinder ein Teil aus rund 30 Gewinnen aussuchen, die Göckemeyer vorsorglich besorgt hatte. Etwa alle zwei Monate bietet der SPD-Ortsverein diverse Aktionen für Kinder und Erwachsene an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Mit Geschicklichkeit durch enge Kurven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.