| 00.00 Uhr

Leichlingen
Nur harmonische Töne beim Orchester Bergisch-Echo

Leichlingen. Gut möglich, dass sich einige den 25. September im Kalender bereits markiert haben. Vermutlich in Rot. Dann steuert das Jahr für manchen in der Blütenstadt nämlich auf seinen Höhepunkt zu. Zumindest auf seinen musikalischen.

An jenem Sonntag gibt das Leichlinger Akkordeon-Orchester Bergisch-Echo sein Jahreskonzert. Die Planungen dafür sind bereits in vollem Gange. Wie auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Haus Klippenberg jetzt verkündet wurde, wird "ein bunt gemischtes musikalisches Programm" einstudiert.

Damit nichts schief geht, wurde für Juni sogar eine Art Trainingslager angesetzt: ein Probewochenende für die Spieler. Mitwirken beim Konzert, das von Dirigent Pavel Schickmann geleitet und ab 11 Uhr in der Aula des Leichlinger Gymnasiums stattfinden wird, soll auch ein Gospel- Chor.

Harmonische Töne gab es bei der Versammlung auch bei den Wahlen: Vorsitzende Irmtraut Kremer, ihre Stellvertreterin Gudrun Guggenmos und Kassenwart Franz-Josef Inkmann wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls ohne jede Gegenstimme wurde Bernhard Osterbrink von den Anwesenden zum neuen Kassenprüfer bestimmt.

Zudem wurden weitere Konzerte für 1. Advent (im Evangelischen Altenheim in der Ulrichstraße, Leverkusen) und 2. Advent (in Quettingen) geplant.

Zwar wuchs das Orchester im vergangenen Jahr - vier Mitspielerinnen konnten gewonnen werden. Aber Verstärkung ist auch weiterhin stets willkommen, wenn donnerstags von 19 bis 21 Uhr in der Musikschule (Kirchstraße 29) geprobt wird.

Informationen gibt es auch bei Irmtraut Kremer (Tel.: 02175 71434) und im Internet (www.akkordeon-bergisch-echo.de).

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Nur harmonische Töne beim Orchester Bergisch-Echo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.