| 00.00 Uhr

Leichlingen
"Papa" Brings hilft mit Fabeln

Leichlingen. Isegrim, Meister Lampe oder Reineke Fuchs - seit langer Zeit faszinieren Fabelwesen und ihre lehrreichen Geschichten. Gemeinsam mit seinen Freunden verleiht der Kölner Musiker und Texter Rolly Brings den fabulierenden Erzählungen einen eigenen Klang: Neu verfasst in der charmanten, augenzwinkernden Art des Autors erklingen in lebendigem Kölsch Fabeln aus drei Jahrtausenden - Heiteres und Nachdenkliches für Freunde der Musik und Literatur.

Dies durften die geladenen Gäste des Lions Club Leichlingen beim Jahresclubfest live erleben. Das Fest wurde bestimmt durch den grandiosen Auftritt von Rolly Brings (Vater der beiden Brings-Brüder Peter und Stephan) der mit seinem jüngsten Sohn Benjamin und seiner "Bänd" das Publikum sofort mitriss.

Präsident Dr. Henning Krämer machte in seiner Eröffnungsrede deutlich, dass es nur durch die fleißige Mithilfe der Clubmitglieder möglich war, für das ausgemachte Spendenziel eine bestimmte Summe zu erwirtschaften. Er lobte Rolly Brings, der in Köln seit Jahren durch Benefizkonzerte ein hohes soziales Engagement an den Tag lege. "Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den Erlös des heutigen Festes für das Notel in Köln zu stiften", erläuterte Krämer und bemühte das Kästner-Zitat: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. "Rolly Brings tut es", sagte er, " und es wäre schön, wenn auch wir es tun würden."

Das "Notel" ist eine Einrichtung für obdachlose Drogenabhängige. In der Krankenwohnung des Notels werden die Gäste rund um die Uhr versorgt, die in einem Krankenhaus nicht stationär aufgenommen werden können. Das Notel wurde von Rolly Brings bereits mehrmals unterstützt und blieb in einem nachdenklichen Lied allen Gästen eindrucksvoll im Gedächtnis.

(fal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: "Papa" Brings hilft mit Fabeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.