| 00.00 Uhr

Leichlingen
Pfarrer Andreas Luckey geht offenbar im Streit

Leichlingen: Pfarrer Andreas Luckey geht offenbar im Streit
Bis zum 30. September bleibt Pfarrer Luckey noch. FOTO: UM
Leichlingen. Seit 2007 ist Luckey Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde. Jetzt geht er - und sieht den Pfarrgemeinderat dafür in der Verantwortung. Von Peter Korn

Viele Gottesdienstbesucher, die am vergangenen Samstag in die katholische Kirche Sankt Johannes Baptist gekommen waren, wurden von der Nachricht kalt erwischt: Zum Ende der Vorabendmesse verkündete Pfarrvikar Benno Porovne plötzlich den Weggang von Pfarrer Andreas Luckey.

Luckey habe Kardinal Woelki den Verzicht auf seine Leichlinger Pfarrstelle angeboten, und dieser Verzicht sei angenommen worden, sagte Porovne in seinem Schlusswort. Nähere Gründe nannte er allerdings nicht. Was blieb, war Ratlosigkeit.

Das Erzbistum Köln bezeichnete den Vorgang auf Anfrage unserer Zeitung gestern als "ganz normale Angelegenheit". Nach einer gewissen Zeit, so habe der Pfarrer befunden, wolle er sich nunmehr einer neuen Herausforderung stellen.

Davon war im Gespräch mit Luckey selbst gestern allerdings keine Rede. Auf die Frage nach den Gründen für seinen Weggang erklärte er zunächst: "Da müssen Sie den Pfarrgemeinderat fragen." Denn dieser, so fügte er dann hinzu, sei wohl der Auffassung, "dass ich nicht mehr der richtige Pfarrer für Leichlingen bin". Für heute, so gab Luckey bekannt, sei ein Gespräch mit ihm beim Erzbistum anberaumt. Wie es dann weitergeht und wann er Leichlingen verlässt - das alles werde vermutlich noch dauern: "Ich gehe davon aus, dass sich das ganze über einige Monate hinziehen wird", vermutet Luckey. Sieht so eine "ganz normale Angelegenheit" aus?

Seit November 2013 ist Christine Schwung Vorsitzende des Pfarrgemeinderats St.Johannes Baptist und St. Heinrich.Zurzeit lässt sie ihr Amt ruhen. Schwung zeigte sich in einer ersten Reaktion zunächst enttäuscht von den Äußerungen Luckeys. Nach Rücksprache mit dem Erzbistum Köln erklärte sie dann: "Es ist nicht meine Aufgabe, mich zu Personalangelegenheiten zu äußern. Bitte haben Sie dafür Verständnis."

Andreas Luckey ist seit 2007 Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Leichlingen. Mit guter Laune und Humor hatte der gebürtige Schwabe - er erblickte in Stuttgart das Licht der Welt - anfangs den herzlichen Empfang in der Blütenstadt gewürdigt.

In Bad Münstereifel war er zuvor auch für mehrere umliegende Dörfer zuständig gewesen. "Landschaftlich war das noch etwas schöner als hier, aber ich hätte es sicher auch deutlich schlimmer treffen können", erklärte der neue Pfarrer damals betont diplomatisch zu Leichlingen.

Jetzt sagt er: "Ich werde die Begegnungen mit den vielen netten Menschen vermissen." Alles in allem sei die Zeit in Leichlingen eine gute gewesen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Pfarrer Andreas Luckey geht offenbar im Streit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.