| 00.00 Uhr

Leichlingen
Polizei erwischt 43 Raser bei Kontrollen im Kreisgebiet

Leichlingen. Diese Ausfahrt mit seinem Motorrad wird einem 21-Jähriger aus Leverkusen noch eine ganze Weile im Gedächtnis bleiben. Er wurde im Zuge kreisweiter Geschwindigkeitsmessungen der Polizei in Leichlingen mit 65 Km/h zu viel erwischt. Umgerechnet bedeutet dies, dass er sich auf ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte für die Verkehrssünderkartei in Flensburg sowie eine Geldbuße in Höhe von 480 Euro gefasst machen muss. Von Roman Zilles

Dies war nach Angaben der Kreispolizei allerdings längst nicht der einzige Raser, der den Beamten ins Netz ging.

Bei den Messungen, die an mehreren Stellen im Kreis mit Laser-Messgerät und zivilem Provida-Krad vorgenommen wurden, seien insgesamt 43 Verstöße geahndet worden. Mehrheitlich waren es die Zweiradfahrer, die negativ auffielen: Insgesamt 28 Kradfahrer wurden erwischt.

Zu den unrühmlichen Spitzenreitern zählten unter anderem zwei Motorradfahrer, die auf der B 506 in Kürten mit fast 200 km/h unterwegs waren - erlaubt ist dort gerade einmal die Hälfte.

Neben Punkten und Fahrverboten müssen sich die beiden Fahrer aus Bonn (34 Jahre) und Köln (35 Jahre) auf eine Geldbuße von 600 Euro einstellen. In Odenthal hat es zudem ein Motorradfahrer geschafft, dass die Polizei gleich zwei Strafanzeigen gegen ihn anfertigen musste.

Denn nachdem er zunächst wegen seiner zu hohen Geschwindigkeit aufgefallen war, stellte sich bei der Überprüfung im Anschluss heraus, dass er aktuell gar keinen Führerschein besitzt. Den musste er wegen Trunkenheit bereits abgeben.

In diesem Fall fertigte die Polizei daher Anzeigen gegen Fahrer und Halter an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Polizei erwischt 43 Raser bei Kontrollen im Kreisgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.