| 11.42 Uhr

Überfall auf Senioren in Leichlingen
Polizei erwischt vierten Täter bei Fahrkartenkontrolle

SEK greift in Schlebusch zu
SEK greift in Schlebusch zu FOTO: Privat
Leverkusen/Leichlingen. Nachdem ein Spezialeinsatzkommando der Polizei am Bahnhof Schlebusch bereits drei Männer gefasst hatte, die am 23. Juni ein Rentnerpaar in dessen Haus in Leichlingen-Dierath brutal überfallen haben sollen, wurde jetzt ein weiterer mutmaßlicher Täter im Düsseldorfer Hauptbahnhof festgenommen.

Er war der Bundespolizei am Dienstagnachmittag zufällig ins Netz gegangen. Die Beamten hatten den 21-jährigen Mazedonier wegen eines Fahrdeliktes überprüft und dabei festgestellt, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde.

Nach Auskunft der Polizei wurde er am Mittwoch dem Haftrichter am Amtsgericht in Opladen vorgeführt. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft - wie die am Bahnhof Schlebusch gefassten Männer: zwei 23 Jahre alte Leverkusener, die aus Mazedonien und dem Kosovo stammen, sowie ein 41-jähriger Deutscher aus Leichlingen.

Den vier mutmaßlichen Tätern wird schwerer Raub vorgeworfen. Sie sollen im Juni in der Leichlinger Ortschaft Dierath ein 83 und 88 Jahre altes Ehepaar überfallen haben. Nach Angaben der Polizei waren sie in das Haus der Renter eingedrungen, hatten die Eheleute gefesselt, sehr brutal geschlagen, Schmuck und Geld gestohlen und die Opfer danach zurückgelassen. Der 88-jährige Mann wäre fast an den Verletzungen gestorben und lag danach lange im Krankenhaus.

Zwei Tage nach dem Überfall hatte die Polizei Rhein-Berg eine vierköpfige Ermittlungskommission mit dem Titel "Glocke" gebildet.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Überfall auf Senioren in Leichlingen: Polizei erwischt vierten Täter bei Fahrkartenkontrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.