| 00.00 Uhr

Leichlingen
Quertettverein Oberschmitte singt gegen das Vergessen

Leichlingen: Quertettverein Oberschmitte singt gegen das Vergessen
Im Rahmen der Vernissage sang der Quertettverein, der sich schon lange im Volksbund engagiert. Mitte: Landrat Hermann-Josef Tebroke. FOTO: kreisverwaltung
Leichlingen. "Frieden" schallte es aus 35 Kehlen im Foyer des Kreishauses. Passender konnte das Eröffnungslied des MGV Quartettvereins Leichlingen-Oberschmitte anlässlich der Eröffnungen zweier Ausstellungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge nicht sein.

Denn auch bei dem, was die Ausstellung "Gräber mahnen zum Frieden" präsentiert, dreht es sich um Versöhnung, Miteinander und Gemeinschaft - und damit Frieden. Die Ausstellung "14/18 Mitten in Europa" hingegen richtet den Blick auf eine Zeit, in der die Welt von Frieden weit entfernt war - die Zeit unmittelbar vor und während des Ersten Weltkrieges.

Beide Ausstellungen sind bis zum 18. Oktober im Foyer des Kreishauses in Bergisch Gladbach zu sehen (montags bis donnerstags von 8.30 bis 18 und freitags von 8.30 bis 14 Uhr, Am Rübezahlwald 7. Die Ausstellungen sind noch bis Sonntag zu sehen.

(peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Quertettverein Oberschmitte singt gegen das Vergessen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.