| 14.17 Uhr

Leichlingen
Recyclinghof soll nach Bremsen umziehen

Leichlingen. Die Leichlinger werden ihren Abfall möglicherweise in einigen Monaten an einem anderen Ort entsorgen können als bisher. Bei der Stadt denkt man über eine Verlagerung des bestehenden Recyclinghofes nach – vom Stockberg in das Gewerbegebiet Bremsen. Bürgermeister Ernst Müller bestätigte die Pläne gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

Den Vorschlag habe er den Politikern selbst gemacht, berichtete der Verwaltungschef. Der Recyclinghof am Stockberg werde von den Bürgern sehr gut angenommen – so gut, dass der Andrang – vor allem an den Samstagvormittagen – mittlerweile zu erheblichen Verkehrsproblemen führe, erläuterte Müller. Die Autos stauten sich über die Zufahrt oft bis auf die viel befahrene Straße Stockberg zurück. Müller: "Ich wundere mich, dass da noch nichts passiert ist." Da auch die Menge der am Recyclinghof Stockberg abgegebenen Abfälle ständig steige, habe er überlegt, wie man die Situation "bei überschaubaren Kosten" entschärfen könne. Als Lösung biete sich die Verlegung des Recyclinghofes nach Bremsen an. Dort könnte eine etwa 2500 bis 3000 Quadratmeter große, begrünte Fläche zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Planung und Umsetzung schnell über die Bühne gingen, könnte der Umzug des Wertstoffhofes schon nach der Sommerpause verwirklicht werden, schätzt der Bürgermeister. Die Detail-Planungen sollen zusammen mit dem Entsorgungsunternehmen Avea laufen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Recyclinghof soll nach Bremsen umziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.