| 00.00 Uhr

Leichlingen
Reul kassiert am Montag richtig ab

Leichlingen. Der Leichlinger Herbert Reul kommt am Montag für eine außergewöhnliche Kassenaktion in den Edeka-Bonus und wird sich dort für den guten Zweck an die Kasse setzen. Das eingenommene Geld geht an die Katholische Pfarrbücherei. Von Cristina Segovia-Buendía

Da werden am Montag einige Unwissende Augen machen, wenn sie - nichts ahnend - gegen 14.30 Uhr und nach ihrem Gang durch den Edeka-Bonus an der Reusrather Straße mit vollem Einkaufswagen an der Kasse stehen. Denn dort wird der frisch ernannte NRW-Innenminister Herbert Reul sitzen und die eingepackten Fleisch- und Backwaren über den Scanner ziehen.

Der 64-Jährige nimmt für den guten Zweck an einer außergewöhnlichen Kassenaktion von Edeka teil. Denn die Summe, die er in seiner 30-minütigen Schicht abkassiert, wird - auf seinen Wunsch hin - an die Katholische Pfarrbücherei Leichlingen gespendet.

Im Bonus-Markt waren die Mitarbeiter gestern schon ganz aufgeregt. "Die Stimmung ist gut, aber wir sind doch alle etwas nervös", erzählte Marktleiterin Laura Opherk lachend. "Wir wissen, was auf uns zukommt, sind bestens vorbereitet, machen den Markt noch mal extra hübsch für den Anlass."

Weil Reul, der ja bekanntlich studierter Lehrer ist, noch nie selbst an der Kasse gesessen hat, wird ihn Opherks Kollegin und stellvertretende Marktleiterin Nicole Storch einweisen und ihm zur Seite stehen, sollte der Ansturm zu groß werden und Reuls Kassiervorgang ins Stocken geraten. Denn hier gilt: Zeit ist Geld. Der Politiker möchte schließlich eine größere Summe zusammenbekommen, obgleich er sich kein konkretes Spendenziel festgesetzt hat, sagt Katharina Pracejus, persönliche Referentin des Abgeordneten. "Er fand es eine tolle Idee, als Edeka mit dem Vorschlag auf ihn zukam, und es ist schließlich für einen guten Zweck."

Wie viel eine geübte Kassiererin, je nach Kundenzahl und Einkauf natürlich, in einer halben Stunde kassieren kann, wagte Edeka-Unternehmenssprecher Julian Böcker nicht zu äußern: "Ich will keine falschen Erwartungen wecken." Organisiert hatte er diese Aktion bereits im Frühjahr mit dem damals noch in Brüssel tätigen Europaabgeordneten Reul. "Da ich für Edeka in Brüssel zuständig bin, kam der Kontakt dort zustande", sagt Böcker. Die Terminierung sei überhaupt nicht kompliziert gewesen, und Reul habe auch prompt zugesagt. "Ich war selbst überrascht, wie schnell das ging. Doch Herr Reul ist ja generell jemand, der sehr offen und pragmatisch ist."

Ob ihm diese Eigenschaften an der Kasse nützen werden? "Ich weiß gar nicht, ob Herr Reul Erfahrung im Umgang mit dem Kassensystem hat. Aber darauf werden wir ihn professionell vorbereiten", verrät Böcker. Der Unternehmenssprecher freut sich indes, dass der Leichlinger Politiker "den Termin, trotz seines neuen Amtes als NRW-Innenminister wahrnehmen wird". Er werde aber nicht in seiner jetzigen Funktion als Innenminister auftreten, betont seine Referentin.

Marktleiterin Laura Opherk kündigt an, auf den kassierten Betrag von Herbert Reul noch etwas drauf legen zu wollen. "Wie viel das sein wird, kann ich jetzt aber noch nicht sagen." Das Geld wird jedenfalls direkt im Anschluss an die Aktion an die Katholische Pfarrbücherei übergeben werden. "Die Pfarrbücherei hat er sich ausgesucht, weil sie zu seiner Heimatpfarrei gehört, weil er als Lehrer auch ein Interesse daran hat, junge Menschen fürs Lesen zu begeistern und weil er die Ehrenamtlichen vor Ort unterstützen will", merkt Pracejus an.

Kassenaktion Montag, 24. Juli, 14.30 bis etwa 15.15 Uhr, Reusrather Straße 1.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Reul kassiert am Montag richtig ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.