| 00.00 Uhr

Leichlingen
Schienenlärm in Leichlingen: Bahn bremst Hoffnung auf schnelle Abhilfe

Leichlingen. Die Deutsche Bahn hat gestern auf Anfrage Aussagen aus dem neuen Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes bestätigt, wonach in Leichlingen Schallschutz-Maßnahmen gegen Schienenlärm umgesetzt werden sollen - dabei kommen sowohl Ziegwebersberg als auch ein größerer Innenstadtbereich infrage. So weist es auch der Aktionsplan aus. Von Peter Korn

Im Gegensatz zu dem Zahlenwerk, das durchaus Hoffnung macht, trat ein Sprecher der Deutschen Bahn gestern dagegen deutlich auf die Bremse: Leichlingen sei im konkreten Lärmsanierungsprogramm des Bundes mit der relativ niedrigen Priorität 2,8 eingestuft. Mit der Planung könne aufgrund von höher eingestuften, noch nicht abgeschlossenen Abschnitten daher frühestens in fünf Jahren begonnen werden, betonte er: "Mit der Umsetzung ist nicht vor 2024 zu rechnen."

Die Abschnitte Ziegwebersberg (600 Meter) und Leichlingen (2,2 Kilometer) würden m Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung dahingehend geprüft, ob und wo Schallschutzwände erstellt werden könnten und an welchen Wohngebäuden passiver Schallschutz möglich sei. Daher könne auch über Kosten noch keine Aussage gemacht werden, sagte der Sprecher. Das Eisenbahnbundesamt hatte den Lärmaktionsplan in der vergangenen Woche vorgelegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Schienenlärm in Leichlingen: Bahn bremst Hoffnung auf schnelle Abhilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.